Newsticker

Freitag, 16. Juli 2010

Deutsche Bahn baut ab sofort Tomaten in überhitzten ICE-Abteilen an

Saftige Tomaten und angenehmer Schatten: diesen beiden Senioren gefällt die neue Strategie.
Berlin (dpo) - Die Deutsche Bahn AG hat auf den Ausfall der Klimaanlagen in zahlreichen Fernzügen reagiert und heute angekündigt, in den überhitzten Abteilen künftig Tomaten anzubauen.
"Wir machen aus der Not eine Tugend und denken wirtschaftlich", erklärte Bahnchef Rüdiger Grube bei einer Pressekonferenz. "Das einzige, was in den letzten Jahren noch schneller gestiegen ist als die Bahnpreise, sind die Preise für Tomaten."

Auch für die Fahrgäste habe dieser Schritt ausschließlich Vorteile. Die Sträucher spenden lebenswichtigen Schatten, während Passagiere im Falle einer Dehydrierung durch einen beherzten Biss in eine Tomate vor dem völligen Kollaps bewahrt werden können.
ssi; Foto: Deutsche Bahn.