Newsticker

Mittwoch, 29. Juni 2011

Ratgeber: So überstehen Sie die heißesten Tage des Jahres

Berlin, Hamburg, München (dpo) - Ganz Deutschland ächzt unter Rekord-Temperaturen. Doch während sich herkömmliche Menschen Schweiß vom Rücken in ihre Gesäßfalte rinnen lassen müssen, um sich zu erfrischen, können sich Postillon-Leser ganz einfach an folgende Tipps halten, mit denen sie auch in der größten Hitze immer einen kühlen Kopf bewahren können:


Im Büro:
- Deaktivieren Sie bei Arbeiten am Rechner Ihre Firewall.
- Verzichten Sie auf die Verwendung eines CD-Brenners.
- Öffnen Sie so viele Windows- und Browser-Fenster wie möglich, um einen frischen Luftzug zu erzeugen.
- Rufen Sie auf keinen Fall bei Hotlines an.
- Lassen Sie sich so oft wie möglich von attraktiven Praktikantinnen Luft zufächern.

Unterwegs:
Erfrischendes Gimmick: Der Leserfächer
- Kleiden Sie sich zusätzlich in einen Wintermantel, um Ihren Körper vor der Hitze zu schützen.
- Nutzen Sie bei jeder Gelegenheit den überaus beliebten Postillon-Leserfächer.
- Wenn Sie Haustiere oder Kinder für mehrere Stunden in einem PKW zurücklassen, sollten Sie stets darauf achten, alle Fenster zu schließen. Hitze kann bereits durch kleinste Öffnungen gelangen und so Ihrem Liebling schaden.
- Rennen Sie so viel wie möglich (Fahrtwind!).
- Steigen Sie nie (!) in einen ICE der Deutschen Bahn.

Zu Hause:
- Löschen Sie alle offenen Feuer in Ihrer Wohnung und drehen Sie die Heizung, die meist noch auf Winter eingestellt ist von 5 auf 4.
- Versiegeln Sie im nächsten Schritt sämtliche Fenster und Türen. Fluten Sie Ihre Wohnung anschließend mit erfrischendem Eistee oder einem anderen Kaltgetränk Ihrer Wahl.
- Legen Sie Gebiss, Hüftprothesen, Windeln oder Toupets in das Gefrierfach, solange sie nicht benötigt werden (Frischegefühl beim späteren Anlegen).
- Achten Sie beim Geschlechtsverkehr unbedingt darauf, dass Ihr Partner die ganze Arbeit erledigt.

ssi