Newsticker

Freitag, 22. Juli 2011

Doppelagent entlarvt: Türspion arbeitete jahrelang auch für die Gegenseite

Bergisch Gladbach (dpo) - Was für ein Thriller! Ein Türspion aus einem Mietshaus in Bergisch Gladbach wurde am Donnerstag als Doppelagent entlarvt. Offensichtlich hatte er über Jahre hinweg nicht nur dem Bewohner von Appartment 31b, Markus Müller (27), Informationen zur Identität von Besuchern verraten, sondern auch die Gegenseite mit pikanten Details, darüber versorgt, was im Inneren der Wohnung vor sich ging.

Müllers Studentenbude von Außen
"Ich dachte immer, ich hätte meinen Türspion durchschaut", erklärte der Student gegenüber dem Postillon. "Doch anscheinend taten das auch andere. Die alte Schrauth aus dem 1. Stock zum Beispiel hat ständig gemeckert, ich solle mein Zimmer aufräumen. Dabei war sie noch nie in meiner Wohnung."
Auch wenn Müller Damenbesuch hatte, wurde er von einem Nachbarn am nächsten Tag häufig auf Details angesprochen, von denen dieser gar nichts wissen konnte – bis hin zur Farbe der Unterwäsche seiner jeweiligen Gespielin.
Zuletzt wurde Müller gesehen, als er sich mit Hammer und Meißel an seiner Tür zu schaffen machte. Gefragt, was er nun mit seinem Türspion vorhabe, sagte er: "Jeder weiß, was wir hier mit Verrätern machen."
 ssi; Foto oben: David Widmann, CC BY 2.0, Foto rechts: Skley, CC BY-ND 2.0



Kommentare einblenden