Newsticker

Montag, 6. Oktober 2014

Zeitungen führen eigenes Ressort "Ursula von der Leyen" ein

Berlin, Hamburg, München (uvdlpo) - Mehrere deutsche Zeitungen und Nachrichtenmagazine erscheinen ab dieser Woche mit neuer thematischer Aufteilung. Unter anderem FAZ, Süddeutsche und Welt sowie der Spiegel kündigten heute an, zusätzlich zu den klassischen Ressorts "Politik", "Wirtschaft", "Kultur" und "Sport" ein neues Ressort "Ursula von der Leyen" zu schaffen. Darin sollen künftig die unzähligen, täglich von Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) generierten Meldungen zusammengefasst werden.

"Wachsamen Lesern wird es bereits aufgefallen sein", erklärt etwa Kurt Kister, der Chefredakteur der Süddeutschen Zeitung. "Ursula von der Leyen produziert an einem durchschnittlichen Tag so viele schlagzeilentaugliche Meldungen wie Ebola, IS und Justin Bieber zusammen." Mit der Neuschaffung des Sonderressorts wolle man vor allem den Politikteil entlasten.
Auch Google News denkt über die Erweiterung Oorsel News nach
Allein in den letzten 24 Stunden habe sich Ursula von der Leyen unter anderem über handwerkliche Fehler bei der Materialbeschaffung beklagt, durch ihre Alleingänge Irritationen beim Koalitionspartner und im Ausland ausgelöst und die Ausweitung der Einsatzzone der Bundeswehr im Ausland, die Reaktivierung einer alten Drohne sowie den Kauf einer neuen angekündigt.
"Unsere Politik-Journalisten, die Ursula von der Leyen bislang mitbearbeitet haben, stehen allesamt kurz vor dem Burnout", so Kister weiter. Zudem sei neben von der Leyen kaum noch Platz für weitere Meldungen aus der Politik geblieben.
In den Redaktionen sucht man nun händeringend nach Reportern, die sich auf Ursula von der Leyen spezialisiert haben und sich zutrauen, das harte Tagesgeschäft im neuen Ressort zu bewältigen. Zu diesem Zweck wurden bereits die deutschen Journalistenschulen aufgefordert, in einem neuen Studiengang künftig vermehrt Ursula-von-der-Leyen-Fachjournalisten auszubilden.
Zudem existiert seit heute eine eigene Nachrichtenagentur mit dem Kürzel uvdlpa mit Sitz in Berlin. Sie verfasst ausschließlich Meldungen mit dem Themenschwerpunkt Ursula von der Leyen, die von Redaktionen in Paketen zu je 30 Texten täglich bezogen werden können.
dan, ssi; Foto oben: Dirk Vorderstraße, CC BY 2.0
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden

Reklame


Powered by Blogger