Newsticker

Mittwoch, 30. September 2015

11 praktische Verwendungszwecke für die Gratis-"Bild" zum Jubiläum der Deutschen Einheit

Sehr originell: Nach der Gratis-"Bild" zum 25-jährigen Mauerfall-Jubiläum im letzten Jahr zwingt der Axel-Springer-Verlag am Donnerstag allen deutschen Haushalten die Gratis-"Bild" zum 25-jährigen Jubiläum der Deutschen Einheit auf. Aber bitte: Hemmungslos unseren alten Mist wiederholen können wir auch. Deshalb haben wir unseren Notfall-Ratgeber vom letzten Jahr lediglich ein wenig aufpoliert und um drei (!) weitere hilfreiche Tipps ergänzt:

1. Als Vorlage für einen Erpresserbrief
Egal, wen Sie erpressen möchten, dank der bunten übergroßen Buchstaben ist die "Bild"-Zeitung seit jeher die erste Wahl, wenn es um Lösegeldforderungen geht. Einziges Manko: Sie sollten nicht allzu viele Forderungen haben, weil in einer "Bild"-Ausgabe im Schnitt lediglich 462 Buchstaben (dafür aber 800 Ausrufezeichen!!!) enthalten sind.

2. Zum Feuermachen
Die Gratis-"Bild" ist leicht entzündlich und eignet sich daher hervorragend, um ein Feuer zu entfachen. Sobald es schön brennt, können Sie darin zum Beispiel Ihre Gratis-"Bild" entsorgen. Wo ist die nur?

3. Als Liebes-Tester
Geben Sie vor, die Gratis-"Bild" zu lesen, wenn Ihr/e Liebste/r den Raum betritt. Bleibt Ihr Partner dennoch bei Ihnen, muss er Sie wirklich lieben. Allerdings sollten Sie ihn/sie sofort verlassen. Wer will denn mit jemandem zusammen sein, der bereit ist, einen "Bild"-Leser zu lieben?

4. Als strafende Waffe
Zusammengerollt eignet sich die Gratis-"Bild" hervorragend, um damit den Postboten, der sie Ihnen ins Haus gebracht hat, ordentlich zu verprügeln. Egal, ob der was dafür kann, gilt nämlich: Wer austeilt, muss auch einstecken können. Achtung: Wer einen Hund hat, kann stattdessen diesen auf den Übeltäter hetzen und die Gratis-"Bild" lieber folgendermaßen nutzen:

5. Als Unterlage für nicht stubenreine Haustiere
Ihr Hund, Ihre Katze, Ihr Wellensittich oder der kleine Timmy (9) ist immer noch nicht stubenrein? Kein Problem! Legen Sie die "Bild für alle" einfach großflächig in den Lieblingsecken Ihres zwei- bis vierbeinigen Freundes aus und staunen Sie, wie sich trotz intensiver Nutzung inhaltlich nichts an dem Blatt ändert.
Warnung: Nicht direkt als Klopapier verwenden!
Einer der großen Mythen über die "Bild"-Zeitung ist die weitverbreitete Meinung, sie eigne sich perfekt als Toilettenpapier. Zwar ist das Zeitungspapier angenehm weich und knistert beim Wischen wohlig – färbt jedoch auch stark ab. Wenn Ihr Hintern dann plötzlich in die CDU eintritt, ist der Ärger meist groß.

6. Als Spiegel
Mit Schere und Tesafilm können Sie sich aus der Gratis-"Bild" ganz einfach eine Ausgabe des Wochenmagazins "Spiegel" basteln. Übergroße "Bild"-Seiten einfach ins Format Din A4 zurechtschneiden, zusammenkleben, fertig!

7. Als Altpapiertonnen-Füllmaterial
Ihre Altpapiertonne ist hohl und leer? Ungelesene Gratis-"Bild"-Zeitungen eignen sich hervorragend als Füllmaterial. Und das Beste: Nach der Abholung durch die Müllabfuhr kann daraus auch noch Recycling-Toilettenpapier produziert werden ("Upcycling"). Siehe auch BILDblog: "Bild" in die Tonne

8. Als Decke
In einsamen, kalten Nächten ist die Gratis-"Bild" eine kostengünstige und effektive Decke. Dank des überdimensionierten Formats und jeder Menge heißer Luft spendet sie stundenlang angenehme Wärme.

9. Zur Verdummung
Sie haben das Gefühl, dass Ihre Freunde Sie meiden, weil Sie die Welt differenziert betrachten und nicht für jeden Konflikt eine eindimensionale Haudrauf-Lösung parat haben? Jede Seite "Bild" kostet Sie mindestens ein so'n IQ-Dings!

10. Zum Zigarettedrehen
Mit ihrem nordischen Format (400 × 570 mm) eignet sich die Gratis-"Bild" hervorragend als Zigarettenpapier. Einfach 700 bis 800 Gramm losen Tabak auf einer der Seiten verteilen und einrollen – fertig ist die Volks-Zigarette!

11. Als Gratis-"Bild"
Finden Sie die Adresse von "Bild"-Chefredakteur Kai Diekmann (Abb. ähnlich) heraus und werfen Sie ihm die Gratis-"Bild" gratis in den Garten – es sei denn natürlich, er hat Sie vorher schriftlich darum gebeten, davon abzusehen.

ssi, dan, Text; Fotos allesamt von Shutterstock und Fotolia, außer: Foto Diekmann: Michael Thaidigsmann, CC BY-SA 4.0, Foto Altpapier: Rob IrgendwerCC BY 3.0,

Reklame

Kommentare einblenden

Reklame


Powered by Blogger