Newsticker

Mittwoch, 7. September 2016

Imagekorrektur: Düsseldorf benennt sich in Düsselstadt um

Düsselstadt (dpo) - Besser spät als nie: Die ehemals als Düsseldorf bekannte Landeshauptstadt Nordrhein-Westfalens hat ihren Namen heute offiziell in Düsselstadt geändert. Mit der Umbenennung wolle man der Tatsache gerecht werden, dass die Großstadt bereits seit Jahrhunderten kein Dorf mehr sei, so Düsselstadts Oberbürgermeister Thomas Geisel (SPD).

"Mit mehr als 612.000 Einwohnern hat Düsseldo- äh.. Düsselstadt ja nun wahrlich nichts mit anderen Orten gemeinsam, deren Name auf -dorf endet", erklärt Geisel. "Die kennt man ja meistens nicht einmal. Jetzt hat unsere schöne Stadt am Rhein endlich einen Namen, der ihrer würdig ist."
Zuvor hatte es im Stadtrat längere Debatten gegeben, ob man nicht direkt eine noch beeindruckendere Bezeichnung wie Düsselgroßstadt, Düssellandeshauptstadt oder gar Düsselmetropole wählen sollte. Der Name Düsselstadt habe sich schließlich durchgesetzt, weil er von allen Vorschlägen am leichtesten zu verstehen und auszusprechen sei.
Langfristig könnte es sogar noch zu einer weiteren Namensanpassung kommen. OB Thomas Geisel: "Nachdem wir das peinliche -dorf losgeworden sind, müssen wir eigentlich nur noch etwas gegen den dusseligen Namensteil Düssel- unternehmen."
Leider komme Klüg- nicht in Frage, da die Kfz.-Kennzeichen K und KS schon von Köln bzw. Kassel belegt seien. "Aber bei dem Namen werden die bestimmt auch nicht mehr lange so heißen", so Geisel optimistisch.
ssi, dan; Idee: sbu; Foto oben [M]: Shutterstock
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden

Reklame


Powered by Blogger