Newsticker

Donnerstag, 16. Februar 2017

Umfrage: 87 Prozent der Deutschen hätten spontan Lust auf ein leckeres Gulasch

München (dpo) - 87 Prozent aller Deutschen hätten spontan Lust auf ein leckeres, heiß dampfendes Gulasch mit zartem, würzigen Rindfleisch in brauner Soße. Das geht aus einer aktuellen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Opinion Control im Auftrag des Postillon hervor.

In der Gruppe schmeckt Gulasch besonders gut.
"Gulasch ist derzeit voll im Trend. Gerade in der kalten Jahreszeit scheinen sich die Menschen nach einem einfachen, aber geschmacksintensiven Gericht zu sehnen, das nicht nur ihren Hunger nachhaltig stillt, sondern auch von Innen wärmt", erklärt Heinz Geiwasser, der Leiter des Instituts. "Hätten wir jedem der Befragten, der mit 'Ja' antwortete, direkt einen Teller Gulasch angeboten, wären wir im Laufe unserer Umfrage mehr als 800 Liter Gulasch losgeworden."
Was die bevorzugte Beilage angeht, herrscht der Erhebung zufolge weniger Einigkeit: Während etwa 27 Prozent auf Brot oder Brötchen setzen, bevorzugen 24 Prozent Kartoffelpürree. Semmelknödel sind mit 19 Prozent die drittbeliebteste Beilage, dicht gefolgt von Nudeln, die von 17 Prozent genannt wurden (Sonstige Beilagen: 13%; darunter Brezenknödel, Petersilienkartoffeln, Spätzle, Pellkartoffeln und Reis). Aber: Über 81 Prozent kreuzten im Fragebogen zusätzlich "Beilage letztlich egal, Hauptsache Gulasch" an.
Gulasch traditionell zubereitet:
Am besten an einem Gulasch gefällt den Befragten, die spontan Lust auf ein leckeres Gulasch hatten (Mehrfachnennungen möglich), "der würzige Geschmack" (91%), "die zarte Konsistenz des Fleisches" (88%), "die exotisch-ungarische Paprika-Note" (82%), "das wärmende Gefühl" (81%) sowie "der Sättigungseffekt" (79%).
Jeder fünfte könnte sich sogar vorstellen, sein Kind Gulasch zu nennen.
Dabei schätzt der Großteil der Befragten nicht nur selbst Gulasch, sondern empfiehlt auch anderen, das Gericht zu essen. Der Aussage "die Welt wäre ein besserer Ort, wenn jeder öfter mal eine gute Portion leckeres Gulasch essen würde" stimmten 79 Prozent aller Teilnehmer zu, während der Satz "es sollte mindestens einmal pro Woche Gulasch in der Kantine geben" bei 77 Prozent Zustimmung fand. Immerhin noch 67 Prozent stimmten der Aussage "ich kenne jemanden, der auf seinem Sterbebett bereut hat, in seinem Leben nicht mehr Gulasch gegessen zu haben" zu.
In einer Folgestudie wollen die Meinungsforscher nun herausfinden, welche politischen Maßnahmen notwendig wären, um den Hunger in der Bevölkerung nach mehr Gulasch zu stillen.

Online-Leserbefragung:


Hier noch ein weiteres Gulaschbild, das es leider nicht in den Artikel geschafft hat:

Lesen Sie auch:
10 Gulaschs, mit denen Sie Ihren Chef beeindrucken können
Vom Fleischeintopf der Magyaren zum Gourmet-Ragout: Gulasch im Wandel der Zeit
Gulasch: Das schleichende Gift

ssi, dan
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden

Reklame


Powered by Blogger