The Postillon

Reklame



Aus dem Video-Archiv

Faktillon

Postillon24

Newsticker

Montag, 19. März 2018

23,3% aller russischen Wähler mit Vergiftungserscheinungen ins Krankenhaus eingeliefert

Moskau (dpo) - Haben sie vielleicht etwas falsches gegessen? Rund 23,3 Prozent aller Menschen, die am gestrigen Sonntag bei der russischen Präsidentschaftswahl ihre Stimme abgegeben haben, sind heute mit akuten Vergiftungserscheinungen ins Krankenhaus eingeliefert worden. Sie schweben derzeit in Lebensgefahr.

"Gestern war er noch so munter, als er zum Wahllokal gelaufen ist, 'um Putin eins auszuwischen', wie er sagte", schluchzt die Moskauerin Swetlana Pokrowska, deren Mann Sergei vor rund einer Stunde plötzlich zusammenbrach und von Krämpfen geschüttelt wurde.
Wie ihm geht es derzeit rund 14,9 Millionen Russen, die gestern wählen waren – insgesamt 23,3 Prozent aller Personen, die zur Abstimmung schritten, sind betroffen. Den übrigen 76,7 Prozent der Wähler geht es offenbar gut.
Der Kreml hat inzwischen auf die besorgniserregenden Vorfälle reagiert und den Betroffenen sowie ihren Angehörigen sein Beileid ausgesprochen. "Ich hoffe, dass alle schnell wieder gesund werden und in Zukunft noch bei vielen Präsidentschaftswahlen für den richtigen Kandidaten stimmen können", so der soeben wiedergewählte Präsident Wladimir Putin im russischen Staatsfernsehen.
dan; Foto: Shutterstock
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden
Powered by Blogger