Newsticker

Donnerstag, 14. Januar 2021

"Neidsteuer" und 25 weitere Alternativbegriffe, die Friedrich Merz regelmäßig nutzt

Höhere Einkommen stärker besteuern? Für Multimillionär und Mittelständler Friedrich Merz ist das nichts anderes als eine "Neidsteuer" – der Begriff sorgte folglich im Netz für Furore. Dabei ist es längst nicht die einzige alternative Bezeichnung, die sich im Wortschatz des 65-Jährigen findet. Hier sind 25 weitere und damit insgesamt 26 Begriffe, die Friedrich Merz regelmäßig nutzt:



1. Steuer auf höhere Einkommen = Neidsteuer

2. Hartz IV = Assidividende

3. Multimillionär = obere Mittelschicht

4. öffentlicher Bus = Schnorrergondel

5. Kündigungsschutz = Umsatzbremse

6. Solidarität = Diebstahl

7. Steuererklärung = Bierdeckel

8. Eine Million Euro = Kleingeld

9. Kleingeld = Altmetall

10. AfD = potenzieller Koalitionspartner

11. Armin Laschet = Kommunist

12. Norbert Röttgen = George Clowney

13. Gewalt in der Ehe = Privatangelegenheit

14. Homosexualität = Highway to Hell

15. Blackrock = Mittelständisches Unternehmen

16. Einer Oma über die Straße helfen = Lebenszeit-Misswirtschaft

17. Asylrecht = überflüssiges Angsthasenschutzgesetz

18. Donald Trump = lupenreiner Demokrat

19. Staatliche Rente = Abwrackprämie

20. Dagobert Duck = etwas zu großzügige Comic-Ente

21. Jesus Christus = linksextremistischer Leistungsverweigerer

22. Haar auf seiner Stirn = meine kleine Krombacher-Insel

23. Kindergeld = Proletenbeischlafsprämie

24. Klimawandel = Hippie-Hysterie

25. Privatjet = normales Fortbewegungsmittel

26. Pandemiebedingte Verschiebung eines Parteitags = Verschwörung des Parteiestablishments

Hinweis: Browser Ballett hatte vor uns einen ähnlichen Ansatz.
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden
Powered by Blogger