Reklame

Der Postillon im Netz

Search Blog

Nur für Postillon-Unterstützer. Einloggen und den Postillon werbefrei genießen:

Mail Abo | Die neuesten Meldungen per Mail erhalten.

Copyright

Alle Texte auf stehen unter CC BY-NC-SA 3.0 DE (nicht-kommerziell)

Aus dem Archiv

Wissenschaft

5/cate4/Wissenschaft

Der Postillon LIVE - Tickets

Reklame

Panorama

5/cate5/Panorama

Newsticker

Montag, 15. November 2021

"Ich vertraue auf meine natürlichen Rutschabwehrkräfte" – Winterreifengegnerin lässt Sommerreifen drauf

Kaiserslautern (dpo) - Diesen Wahnsinn macht sie nicht mit: Querlenkerin Karin Schwermer (37) aus Kaiserslautern will diesen Winter im Straßenverkehr mit Sommerreifen bestreiten, obwohl gemeinhin zum Wechsel auf Winterreifen geraten wird.

"Winterreifen sind doch nur ein Trick der Reifenmafia und der Kfz-Mechaniker-Lobby, um jedes Jahr Milliarden zu scheffeln", so Schwermer. "Aber was auf meine Felgen kommt, das entscheide immer noch ich! Wussten Sie, dass statistisch gesehen die meisten Unfälle im Winter mit Winterreifen passieren?"

Dass dies in erster Linie daran liegt, dass weit über 90 Prozent aller Fahrzeuge während der kalten Jahreszeit mit Winterreifen ausgestattet sind, will sie nicht gelten lassen.

"Das ist doch nur ein Rechentrick. Wenn Winterreifen wirklich so sicher wären, warum passieren denn dann überhaupt noch Unfälle?", fragt sie. "Das kann ja nur bedeuten, dass die nix taugen. Im Gegenteil, die wiegen die Leute nur unnötig in Sicherheit und sie fahren dann noch unvorsichtiger."

Doch auch persönliche Erfahrungen spielen bei ihrer Entscheidung eine wichtige Rolle. "Ich bin mit meinen Sommerreifen noch nie von der Straße abgekommen. Wieso sollten die nicht auch im Winter guten Grip haben? Die haben doch auch ein Profil! Ich habe Vertrauen in die natürlichen Rutschabwehrkräfte meiner Sommerreifen und lasse mich nicht von den Medien verrückt machen."

Auch zahlreiche nachgewiesene Fälle, in denen Menschen mit Sommerreifen im Winter tödlich verunglückten, können Karin Schwermer nicht überzeugen. "Man muss sich da natürlich fragen, ob die Leute AN oder MIT Sommerreifen gestorben sind. Und wenn man genau hinschaut, sieht man, dass meistens andere Sachen wie ein Baum, ein Brückenpfeiler oder ein weiteres Auto den Tod verursacht haben und nicht die Sommerreifen. Die waren nur zufällig drauf, als das Fahrzeug ins Rutschen kam."

Dann verabschiedet sich die Winterreifen-Gegnerin. "Ich muss jetzt los. Habe einen Termin bei meiner ganzheitlich-alternativen Autowerkstatt. Die reiben meine Sommerreifen mit tibetischer Heilbutter ein, damit sie mehr Kraft gegen Glatteis haben."

ssi, dan; Foto: Shutterstock
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden
Powered by Blogger