Reklame

Der Postillon im Netz

Search Blog

Nur für Postillon-Unterstützer. Einloggen und den Postillon werbefrei genießen:

Mail Abo | Die neuesten Meldungen per Mail erhalten.

Copyright

Alle Texte auf stehen unter CC BY-NC-SA 3.0 DE (nicht-kommerziell)

Aus dem Archiv

Wissenschaft

5/cate4/Wissenschaft

Der Postillon LIVE - Tickets

Reklame

Panorama

5/cate5/Panorama

Newsticker

Mittwoch, 24. Mai 2017

Clever: Autofahrer spart durch Rasen auf der Autobahn über 40 Jahre Zeit

Magdeburg (dpo) - Und da sag' noch einer, Rasen lohnt sich nicht! Allein durch gewohnheitsmäßiges Fahren mit überhöhter Geschwindigkeit auf dem Nachhauseweg von der Arbeit hat Sebastian Sträuckner († 38) aus Magdeburg mehr als 40 Jahre seiner Lebenszeit eingespart.

"Viele denken, dass man durch Rasen, Drängeln und riskante Überholmanöver maximal einige Minuten herausholen kann", erklärt Verkehrsexperte Daniel Röhs. "Aber das stimmt nicht. Wenn man es richtig anstellt, dann geht es um Jahrzehnte – selbst auf kurzen Strecken."
Den Schulabschluss seiner Kinder, gemeinsame Urlaube, Rente – all das hat Lagemann durch seine ruppige Fahrweise mit einem Schlag übersprungen. Kein Wunder, dass jährlich tausende Deutsche den Zeitspar-Trick von Sebastian Sträuckner nutzen.
Doch nicht nur sich selbst verschaffte der dreifache Familienvater einen üppigen Vorsprung: Ganz nebenbei half er einer 58-jährigen Großmutter und ihrem Enkelkind (3), deren Kleinwagen er im toten Winkel übersehen und von der Fahrbahn abgedrängt hatte, gleich mehrere Jahrzehnte an Zeit einzusparen.
Was Sebastian Sträuckner mit all den gewonnenen Jahren anstellt? Er nutzt sie, um sich auszuruhen und seinem neuen Hobby - dem Füttern von Würmern und Maden - nachzugehen.
ssi, dan; Foto: Shutterstock; Erstveröffentlichung: 24.5.17
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden
Powered by Blogger