Reklame

Der Postillon im Netz

Search Blog

Nur für Postillon-Unterstützer. Einloggen und den Postillon werbefrei genießen:

Mail Abo | Die neuesten Meldungen per Mail erhalten.

Copyright

Alle Texte auf stehen unter CC BY-NC-SA 3.0 DE (nicht-kommerziell)

Aus dem Archiv

Wissenschaft

5/cate4/Wissenschaft

Der Postillon LIVE - Tickets

Reklame

Panorama

5/cate5/Panorama

Newsticker

Mittwoch, 1. November 2017

Gute Nachrichten: Reformationstag als bundesweiter Feiertag soll nun alle 500 Jahre wiederholt werden

Berlin (dpo) - Eigentlich sollte der gestrige Reformationstag als deutschlandweiter Feiertag eine Ausnahme bleiben. Doch aufgrund des großen Zuspruchs einigten sich Bund und Länder heute darauf, ihn von nun an alle 500 Jahre wiederholen zu wollen.

Die positive Resonanz auf den zusätzlichen Feiertag habe letztlich den Ausschlag gegeben, so Regierungssprecher Steffen Seibert. "Wir bekamen zahlreiche E-Mails und Briefe, in denen sich die Bürger für den Feiertag bedankten und uns erzählten, wie sie den freien Tag verbracht haben."
Aus diesem Grunde soll bereits am Freitag im Bundestag ein Gesetz verabschiedet werden, laut dem diese Tradition von nun an alle 500 Jahre wiederholt werden soll. Politiker aller Fraktionen signalisierten bereits ihre Zustimmung.
Wirtschaftsverbände kritisieren die Einführung des zusätzlichen Feiertages. "Dadurch entgehen der deutschen Wirtchaft alle 500 Jahre rund 30 Milliarden Euro", heißt es in einer Pressemitteilung.
Auch in der Bevölkerung trifft der Vorschlag jedoch auch auf gemischte Gefühle, denn der 31. Oktober 2517 ist ohnehin ein Sonntag. "Da habe ich eh frei. Wieder super Idee von der Regierung!", kommentiert etwa ein enttäuschter User im Netz.
Erst 3017 fällt der 31. Oktober wieder auf einen Werktag (Freitag) und kann in vollen Zügen genossen werden.
pfg; Foto: Shutterstock
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden
Powered by Blogger