The Postillon

Reklame



Faktillon

Postillon24

Newsticker

Montag, 11. Dezember 2017

Sachschaden von 100 Euro: Einbrecher räumen komplette Primark-Filiale aus

Düsseldorf (dpo) - Einbrecher haben letzte Nacht in Düsseldorf groß zugeschlagen. Die unbekannten Täter räumten die Primark-Filiale in der Schadowstraße innerhalb weniger Stunden bis auf das letzte T-Shirt aus. Auch die Kasse mit den Tageseinnahmen ließen die Kriminellen mitgehen. Der Gesamtschaden beläuft sich laut Polizei auf fast 100 Euro.

Als Verkäuferin Maja Gerber heute Morgen die Tür zur Filiale aufschloss, staunte sie nicht schlecht: Die vier Etagen mit über 5000 Quadratmetern Verkaufsfläche waren ebenso wie das Lager komplett leergeräumt, das gesamte Sortiment an Jacken, Pullovern, T-Shirts, Stiefeln, Hosen, BHs, Unterwäsche, Hauspantoffeln und Einwegsocken verschwunden.
Wenigstens die Kleiderbügel (Gesamtwert: 200 Euro) haben die Einbrecher zurückgelassen.
Die Diebe waren nachts eingestiegen und haben offenbar tonnenweise Textilien entwendet. Die Beute muss mit mehreren LKWs abtransportiert worden sein, vermutet die Polizei. "Diese Menge müssen Sie sich mal vor Augen führen", klagt Maja Gerber. So viel kaufe ein Primark-Kunde sonst in einem ganzen Monat ein.
Auch in der Unternehmensleitung der Bekleidungskette ist man schockiert. "Diese Verbrecher haben keine Ethik. Die nehmen auf nichts und niemanden Rücksicht, denen ist nichts heilig. Die wollen nur eines: Das schnelle Geld", so ein Primark-Sprecher. Die 100 Euro Verlust treffen die Kette hart – immerhin handelt es sich dabei um fünf Prozent des Jahresumsatzes der Firma. "Da muss 'ne alte Frau in Bangladesch lange für stricken. Und ihre Enkelkinder auch", so der Sprecher.
Große Hoffnung, dass die Gesetzeshüter den Einbruch aufklären und die Beute zurückbringen, hat man bei Primark nicht. Die Erfahrung zeige, dass die Kleidungsstücke irgendwo in Osteuropa landen, wo sie von Privatpersonen als billiger Brennstoff eingekauft und im Kamin verfeuert werden.
swo; Foto [M]: Primark
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden
Powered by Blogger