The Postillon

Reklame



Faktillon

Postillon24

Newsticker

Mittwoch, 17. Januar 2018

Trump droht, jeden zu verspeisen, der an seiner geistigen Gesundheit zweifelt

Washington D.C. (dpo) - Nun ist es auch medizinisch offiziell bestätigt: Eine militärärztliche Untersuchung hat ergeben, dass Donald Trump geistig gesund ist. Wohl auch um weitere Spekulationen einzudämmen, hat der US-Präsident heute explizit damit gedroht, alle diejenigen aufzuessen, die weiterhin behaupten, dass er psychische Probleme habe.

Auf Twitter schrieb Trump:

Im Weißen Haus sorgte der Tweet des Präsidenten für Aufregung. Sprecherin Sarah Huckabee Sanders erklärte, Trump habe dies nicht wörtlich, sondern im übertragenen Sinne gemeint. "Womöglich wollte er auch 'defeat' statt 'eat' schreiben", so Sanders, die anschließend schnell das Thema wechselte.
Allerdings bestätigte Trump später in einem Telefon-Interview mit dem US-Sender FOX News, dass sein Tweet durchaus wörtlich zu verstehen sei: "Ich dachte eigentlich, ich hätte mich klar ausgedrückt. Daher noch einmal: Wer an meiner geistigen Gesundheit zweifelt, den werde ich erst knusprig anbraten und anschließend genüsslich verspeisen." An dieser Stelle machte der Präsident der Vereinigten Staaten schmatzende Geräusche.
Auf die Frage des verblüfften Nachrichtenmoderators, wie Trump dies angesichts der nicht gerade geringen Zahl seiner Kritiker bewerkstelligen wolle, antwortete Trump: "Ich werde natürlich nicht alle gleichzeitig essen. Sondern einen nach dem anderen. Sollen sie doch versuchen, in meinem Magen Lügen über mich zu verbreiten! Hahaha!"
Etwas später räumte die Sprecherin des Weißen Hauses Huckabee Sanders ein, der US-Präsident habe durchaus vor, jeden zu verspeisen, der seine geistige Gesundheit anzweifelt. "Das zeigt nur, wie stark ihn dieser Themenkomplex persönlich berührt." Sie verwies außerdem darauf, dass die Partei der Republikaner in dieser Sache geschlossen hinter Trump stehe.
fed, ssi, dan; Foto oben: Gage Skidmore, CC BY-SA 2.0
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden
Powered by Blogger