Reklame

Der Postillon im Netz

Search Blog

Nur für Postillon-Unterstützer. Einloggen und den Postillon werbefrei genießen:

Mail Abo | Die neuesten Meldungen per Mail erhalten.

Copyright

Alle Texte auf stehen unter CC BY-NC-SA 3.0 DE (nicht-kommerziell)

Aus dem Archiv

Wissenschaft

5/cate4/Wissenschaft

Der Postillon LIVE - Tickets

Reklame

Panorama

5/cate5/Panorama

Newsticker

Mittwoch, 28. Februar 2018

Paar bei Zungenkuss aneinander festgefroren

Meißen (dpo) - Manchmal kann Liebe auch wehtun. Das musste heute ein frisch verliebtes Pärchen aus Schönfeld im Landkreis Meißen feststellen. Nachdem Anastasia K. und Tom R. bei einem Spaziergang begannen, einander hemmungslos zu küssen, froren ihre Zungen kurzerhand aneinander fest.

"Vielleicht war dath keine tho gute Idee bei minuth fünfthehn Grad Thelthiuth", räumt Anastasia selbstkritisch ein. "Tho eine Theithe!"
"Pththththth! Dath tut meiner Thunge weh wenn du thprichthth", entgegnet Tom. Ein freundlicher Spaziergänger bietet den beiden noch an, ihre Zungen mit seiner Zunge aufzuwärmen – doch Anastasia und Tom lehnen ab. "Dath ithth unth thu perthönlich, danke", so Anastasia, während sie versucht, beide Zungen zwischen ihren Händen warmzureiben.
Schließlich müssen beide rund zwei Kilometer zurück nach Schönfeld laufen, wo ein Landwirt sie mit seiner Seilwinde auseinanderziehen kann.
"Bin ich froh, dathth dath endlich vorbei itht", seufzt Tom, dessen Zungenspitze noch etwas taub ist. "Thum Glück hatte ich tho einen Taschen-Handwärmer dabei. Tho blieben bei der ganzen Malaithe wenigthtenth meine Finger warm."
ssi, dan; Foto [M]: Shutterstock
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden
Powered by Blogger