The Postillon

Reklame



Faktillon

Postillon24

Newsticker

Freitag, 27. April 2018

"Koste es, was es wolle": Merkel will unbedingt Trump von Strafzöllen abbringen

Washington (dpo) - Sie steht vor einer der größten Herausforderungen ihrer Amtszeit: Bundeskanzlerin Angela Merkel bereitet sich auf die schwierige Aufgabe vor, Donald Trump von Strafzöllen gegen die Europäische Union abzubringen. Derzeit befindet sich Merkel noch im Bad ihres Hotelzimmers und feilt an letzten strategischen Details.

"Ganz Deutschland hofft auf dich, Angela", murmelt sie vor sich hin, während sie sich im Spiegel betrachtet. "Du hast was, was der Macron nicht hat!" Sie betrachtet sich von der Seite und zupft ihren Minirock zurecht.
Zuvor hatten Experten des Kanzleramts exakt zwei Schwachstellen des US-Präsidenten ausgemacht, die der Durchsetzung deutscher Interessen dienlich sein könnten. Weil die Kanzlerin jedoch seit ihrem Beckenringbruch im Jahr 2014 kein Golf mehr spielen kann, blieb nur noch eine Alternative.
"Oh, Mr. Trump, you are so handsome and strong", säuselt Merkel ihrem Spiegelbild entgegen, während sie ihren Ausschnitt überprüft. "You are so strong, you probably don't even need tariffs. We are at your mercy, Mr. President."
Die Bundeskanzlerin spitzt ein letztes mal die Lippen und zwinkert verführerisch. "So, jetzt gilt's", sagt sie schließlich entschlossen und stöckelt wackelig auf acht Zentimeter hohen Pfennigabsätzen aus dem Hotelzimmer.
ssi, dan; Foto [M]: Shutterstock
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden
Powered by Blogger