The Postillon

Reklame



Faktillon

Postillon24

Newsticker

Mittwoch, 4. April 2018

Bekiffte Geografen warnen: Ostsee in Wahrheit riesiges Krokodil, das Finnland fressen will!

Kiel (dpo) - Finnland ist in Gefahr! Denn laut einer Warnung mehrerer bekiffter Geografen der Universität Kiel handelt es sich bei der Ostsee nicht, wie bisher angenommen, um ein europäisches Binnenmeer, sondern um ein riesiges Krokodil. Dieses sei kurz davor, das nordeuropäische Land zu verschlingen.

"Die gesamte finnische Bevölkerung muss umgehend evakuiert werden!", erklärt einer der bekifften Wissenschaftler, während seine Kollegen mit sichtlich geröteten Augen nicken und versuchen, einigermaßen seriös zu wirken. "Das Untier hat schon seine Kiefer um das gesamte Land gelegt und kann jeden Moment zuschnappen!"
Zu dieser bahnbrechenden Erkenntnis sei das Geografen-Team im Rahmen eines "privaten Treffens bei einem gemütlichen Pfeifchen und Brownies" beim gemeinsamen Studium einer Europakarte gekommen.
Das Krokodil ist nach Berechnungen der Forscher etwa 412.000 Quadratkilometer groß und rund 21 Billionen Tonnen schwer.
"Krass eigentlich, dass das vor uns noch niemandem aufgefallen ist", so die Wissenschaftlerin mit dem Zeitungshut. "Wahrscheinlich, weil es auf den meisten Karten fälschlicherweise blau statt grün eingezeichnet wurde. Ein Glück, dass wir die Weltöffentlichkeit noch rechtzeitig alarmiert haben."
Die bekifften Geografen wollen nun prüfen, ob es möglich ist, das blutrünstige Reptil mit einem riesigen Stiefel, den sie im Mittelmeer entdeckt haben, totzutreten oder wenigstens in die Flucht zu schlagen.
Davor steht jedoch erst eine umfangreiche Pizzabestellung mit einer Vielzahl möglicher Belagskombinationen an, der sich das Forscherteam derzeit mit höchster Konzentration widmet.
ssi, dan; Foto [M]: Shutterstock
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden
Powered by Blogger