Reklame

Der Postillon im Netz

Search Blog

Nur für Postillon-Unterstützer. Einloggen und den Postillon werbefrei genießen:

Mail Abo | Die neuesten Meldungen per Mail erhalten.

Copyright

Alle Texte auf stehen unter CC BY-NC-SA 3.0 DE (nicht-kommerziell)

Aus dem Archiv

Wissenschaft

5/cate4/Wissenschaft

Der Postillon LIVE - Tickets

Reklame

Panorama

5/cate5/Panorama

Newsticker

Freitag, 11. Mai 2018

Weil es unter Obama weiß war: Trump lässt Weißes Haus schwarz streichen

Washington (dpo) - Der Mann meint es ernst. Donald Trump hat das Weiße Haus heute komplett schwarz streichen lassen. Offenbar will sich der US-Präsident mit Farbänderung von seinem Vorgänger Barack Obama distanzieren, in dessen Amtszeit das Gebäude weiß war.

"Es ist das gute Recht des Präsidenten, seiner Residenz jede Farbe zu verpassen, die er möchte", rechtfertigt Sarah Huckabee-Sanders, die Sprecherin des Schwarzen Hauses, die überraschende Aktion. "Wenn Barack Obama ein Weißes Haus bevorzugt, ist das seine Sache. Präsident Trump lässt sich davon sicher nicht beeinflussen."
Trump selbst äußerte sich noch nicht zu der Farbänderung, sondern zog sich ins neugestaltete Rectangular Office zurück, wo er derzeit Papiere unterzeichnet, um alle von Barack Obama begnadigten Thanksgiving-Truthähne nachträglich töten zu lassen.
shp, dan, ssi; Schwarzes Haus: Shubert Ciencia, Trump: Gage Skidmore, CC BY-SA 2.0; Hinweis: Erschien zuerst auf unserer Partnerseite Der Gazetteur
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden
Powered by Blogger