The Postillon

Reklame



Aus dem Video-Archiv

Faktillon

Postillon24

Newsticker

Dienstag, 12. Juni 2018

Die wichtigsten Highlights des Trump-Kim-Gipfels im Überblick

"Seniler Greis" trifft auf "Raketenmann": Vor wenigen Monaten hätte niemand das historische Treffen von US-Präsident Donald Trump mit dem Großen Führer Nordkoreas Kim Jong-un für möglich gehalten. Der Postillon gibt einen chronologischen Überblick über den Gipfel der ehemaligen Erzfeinde in Singapur:


2:00 Uhr (Ortszeit: 8 Uhr): Trump verlässt sein Hotel und fährt zum Gipfelort.
2:04 Uhr: Kim verlässt seine Jugendherberge.
2:11 Uhr: Kurzer Stopp der Limousine des US-Präsidenten bei McDrive.
2:13 Uhr: Kim steigt in den 2-Uhr-13-Bus der Linie 11.
2:30 Uhr: Eintreffen Trumps am Gipfelort. Weil kein Parkplatz mehr frei ist, fährt die Präsidentenlimousine zweimal um den Block, bevor sie schließlich mit laufendem Motor vor der Eingangstür stehenbleibt und Trump schnell rausspringt.
2:43 Uhr: Kim steigt in der Nähe des Gipfelhotels aus dem Bus und geht den Rest des Weges zu Fuß.
3:01 Erster Handshake mit Anlaufschwierigkeiten: Kim wollte ganz eindeutig Ghettofaust mit angedeuteter Explosion machen, aber Trump hatte sich schon für Küsschen auf die Wange vorgebeugt. Nach ein paar Sekunden Konfusion schließlich ein freundschaftlicher und wahrlich historischer Händedruck:
3:15 Uhr: Beginn des bilateralen Gesprächs zwischen Trump und Kim
3:16 Uhr: Die beiden Regierungschefs vergleichen hinter einem Wandschirm die Größe ihrer Atomknöpfe. Das Ergebnis wird geheimgehalten, wobei Trump beim anschließenden Fototermin mehrfach unauffällig auf sich selbst zeigt und nickt.
3:16 - 3:19 Uhr: Das Gespräch verläuft zunächst schleppend, bis beide Seiten merken, dass sie unterschiedliche Sprachen sprechen und Dolmetscher hinzuziehen.
3:19 - 3:53 Uhr: Trump berichtet Kim ausführlich von seinem unglaublichen Wahlsieg gegen Hillary Clinton.
3:54 Uhr: Trump fragt Kim, ob seine Wahl auch so spannend war. Kim fragt, was Wahlen sind.
3:54 - 3:59 Uhr: Das Thema Nuklearwaffen wird verhandelt. Trump und Kim einigen sich der Fairness halber darauf, dass sowohl Nordkorea als auch die USA ihre Atomwaffen vollständig aufgeben.
4:00 Uhr: Beginn des erweiterten bilateralen Gesprächs
4:01 Uhr: Kim fragt Trump, welchen seiner nordkoreanischen Berater er zur allgemeinen Belustigung der beiden Delegationen erschießen lassen soll. Trump blickt unsicher zwischen zwei älteren Herren hin und her, bevor Kim den Spaß auflöst und laut lacht.
4:04 Uhr: Trump merkt an, dass Kims Frau sehr sexy aussieht. "Das ist meine Schwester und enge Beraterin", entgegnet der erstaunt. "Ich kenne das, bei mir ist es meine Tochter", so Trump mit einem Augenzwinkern.
4:43 Uhr: Der Präsident fragt Kim nach seiner Meinung zu den unangenehmen Russland-Ermittlungen der US-Justiz. "Soll ich diesen unsäglichen Robert Mueller endlich feuern, was meinen Sie?" "Feuer ist die perfekte Strafe", nickt Kim.
5:01 Uhr: Vertrauensbeweis: Trump lässt sich blind in die Arme von Kim fallen. Danach wird gewechselt.
5:14 - 5:20 Uhr: Endlich kommt das heikle Thema Menschenrechte zur Sprache wie im Vorfeld von vielen Beobachtern gefordert. Trump wörtlich: "Es ist wirklich menschenrechtswidrig, uns so lange auf das Arbeitsessen warten zu lassen!" Allgemeines Gelächter. "Lieber Arbeitsessen als Arbeitslager", scherzt Kim. "Ihre Kultur ist ja so exotisch", bemerkt Trump anerkennend. Anschließend gibt Trump Kim den Tipp, Menschenrechtsverletzungen nie im eigenen Land zu begehen, sondern lieber in Foltergefängnissen oder Militärbasen im Ausland. Kim zeigt sich sehr interessiert.
5:30 Uhr: Arbeitsessen: Die Küche serviert unter anderem Sashimi von der Bernsteinmakrele sowie Rebhuhnbrust mit Trüffel und Hirschrücken mit Schwarzwurzel an einer Schlehen-Gin Jus. Trump isst aber lieber drei kalte Cheeseburger, die er noch in seiner mitgebrachten McDonald's-Tüte hat.
6.30 Uhr: Gemeinsames Tandemfahren durch die Singapurer Altstadt.
7.30 Uhr - 10 Uhr: Zeit zur freien Verfügung
10 Uhr: Trump und Kim treten frisch geduscht vor die Presse und informieren die Welt über die Gipfelergebnisse.

Die Ergebnisse im Überblick:
- In Pjöngjang entsteht ein Trump-Hotel. Der Bauauftrag im Wert von 750 Millionen US-$ geht an Trumps Baufirma.
- Südkorea ist der neue gemeinsame Feind der USA und Nordkoreas. Eine gemeinsame Kriegserklärung wurde bereits unterzeichnet.
- Beim nächsten Trump-Kim-Gipfel soll nach ausdrücklichem Wunsch des US-Präsidenten auch Putin mit am Tisch sitzen (G3).
- Komplette nukleare Abrüstung Nordkoreas und der USA
- Einrichtung eines gemeinsamen Gefangenenlagers in Guantanamo Bay
- Nordkorea verlegt seine israelische Botschaft nach Jerusalem.

12.30 Uhr: Trump verlässt den Gipfelort mit seiner Limousine in Richtung Flughafen (Zwischenstopp bei McDonald's gegen 12:41 Uhr). Kim nimmt den Bus zum Bahnhof, wo er sich mit einer Gruppe Studenten ein 5er-Ticket nach Pjöngjang teilt.
13 Uhr: Abflug Trumps in Richtung USA. Der Secret Service schaltet heimlich das WLAN in der Air Force One aus, um das Gipfelergebnis nicht nachträglich durch einen spontanen Tweet des US-Präsidenten zu gefährden.

ssi, dan, pfg, fed; Foto Tandem [M]: Shutterstock/dpa
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden
Powered by Blogger