The Postillon

Reklame



Faktillon

Postillon24

Newsticker

Donnerstag, 11. Oktober 2018

Weil Umfragewerte täglich sinken: Söder will Bayernwahl auf morgen vorverlegen

München (dpo) - Der Termin für die bayerische Landtagswahl am 14. Oktober rückt immer näher – doch aus Sicht der Landesregierung kann es gar nicht schnell genug gehen. Weil die Umfragewerte der CSU praktisch täglich sinken, will Ministerpräsident Markus Söder die Wahl auf Freitag, den 12. Oktober vorverlegen.

"Wir können unmöglich noch bis Sonntag warten", erklärte Söder. "Wenn morgen gewählt wird, dann schaffen wir wenigstens noch 30 Prozent. Aber wenn wir nochmal zwei Tage länger warten und der aktuelle Trend anhält, dann steht die CSU bei 14 Prozent und die Grünen holen die absolute Mehrheit."
Bereits heute soll der Landtag über die Vorverlegung entscheiden. Unterstützung erhält die CSU bei ihrem Vorstoß auch von Teilen der Opposition: Die bayerische Landes-SPD begrüßte eine Vorverlegung der Wahl ausdrücklich. Offenbar fürchten die Sozialdemokraten, noch unter die Fünf-Prozent-Hürde zu rutschen, wenn erst am Sonntag gewählt wird.
Söder appellierte an die Bürger, "gleich morgen Früh um acht an die Wahlurne zu gehen. Schauen Sie nicht nach links und nicht nach rechts, machen Sie einfach Ihr Kreuz bei der CSU und gut ist!"
Außerdem sollten Wahlberechtigte bis morgen nach Möglichkeit keine Medien mehr konsumieren und mit niemandem mehr sprechen. "Das ist das Beste für Sie und für mi... für Bayern."
pfg, dan, ssi; Foto: picture alliance / Sven Simon
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden
Powered by Blogger