The Postillon

Reklame



Faktillon

Postillon24

Aus dem Video-Archiv

Newsticker

Donnerstag, 20. Dezember 2018

Alexander Gerst frustriert, weil er seit Verlassen der ISS 90 Kilo zugenommen hat

Künzelsau (dpo) - Wie konnte er sich nur so gehen lassen? Weniger als 24 Stunden nach seiner Landung auf der Erde hat Alexander Gerst sage und schreibe 90 Kilo zugenommen. Das ergab eine erste Routinewiegung des Astronauten, der zuvor fast 200 Tage auf der Internationalen Raumstation ISS verbracht hatte.

"Auweia, das ist schon krass und auch echt ärgerlich", räumte Gerst anschließend ein. "90 Kilo in so kurzer Zeit. Puh… Gar nicht schön. Und das auch noch so kurz vor den Feiertagen. Wenn das so weitergeht wiege ich an Neujahr locker eine Tonne."
Zweifel an der drastischen Gewichtszunahme bestehen keine, denn Gerst hatte sich erst kurz vor seinem Heimflug von der ISS zuletzt auf der Bordwaage gewogen. "Da hatte ich ziemlich genau null Kilo auf den Rippen", erklärt er. "Das ist auch das Gewicht, dass ich während der gesamten Zeit auf der ISS immer gehalten habe. Richtig frustrierend, dass ich jetzt plötzlich so zugelegt habe."
Wirklich erklären kann er sich die krasse Gewichtszunahme um nahezu zwei Zentner nicht wirklich. "Seit meiner Rückkehr habe ich eigentlich ganz normale Portionen zu mir genommen. Sogar gesunde Sachen weitgehend…"
Auch körperlich fühlt sich Gerst durch die zusätzlichen 90 Kilogramm stark beeinträchtigt: "Gestern habe ich noch locker einen 45-fachen Salto aus dem Stand hinbekommen, jetzt will das einfach nicht mehr klappen. Kein Wunder, wenn man so fett ist."
fed, ssi, dan; Foto: dpa
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden
Powered by Blogger