Newsticker

Donnerstag, 13. Dezember 2018

Thomas Müller als spielbarer Charakter von Mortal Kombat 11 bestätigt

Chicago, München (dpo) - Große Ehre für Thomas Müller! Während seine Kollegen meist nur in Spielen der FIFA-Serie auftauchen, hat es der Bayern-Profi als erster Fußball-Profi überhaupt als spielbarer Charakter in Mortal Kombat 11 geschafft. Das bestätigte der Videospielentwickler Midway Games heute offiziell.

Ausschlaggebend dafür, dass der Bayern-Spieler neben klassischen Charakteren wie Scorpion, Sub-Zero oder Raiden in Mortal Kombat 11 auftreten wird, dürfte seine Performance beim Champions-League-Spiel gegen Ajax Amsterdam gewesen sein, bei dem er seinen Gegenspieler in bester Mortal-Kombat-Manier beinahe enthauptete. Das Spiel kommt 2019 auf den Markt.
"Wir haben die Bewegungsabläufe Thomas Müllers sehr genau beobachtet und lassen sie in unser Spiel einfließen", erklärt Entwickler Timothy Hatfield. "Müller wird ein sehr wendiger Charakter, der zwar über keinen athletischen Körper und daher nur wenig Körperkraft verfügt, dies jedoch mit Schnelligkeit und Gewitztheit ausgleicht."
Neben gefährlichen Tritten und der Distanzfähigkeit, mit Stachelbällen zu schießen, erhält Müller die Spezialfähigkeit zu reklamieren, wann immer sein Gegner einen unfairen Angriff durchführt. Dies ermöglicht ihm in spielentscheidenden Szenen einen Freistoß in die gegnerischen Rippen. "Thomas Müllers wichtigste Fähigkeit wird es sein, auch in den unmöglichsten Situationen seinem Kontrahenten irgendwie noch eine reinzumüllern", so Hatfield.
Am berüchtigsten ist jedoch Müllers Finishing-Move ("Fatality"), bei dem er zu einem tödlichen Sprungkick ansetzt, der den Kopf seines Gegners vom Rumpf trennt und mindestens 50 Meter blutspritzend durch die Luft fliegen lässt.
fed, ssi, dan; Foto: dpa/Screenshot

Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden
Powered by Blogger