The Postillon

Reklame



Faktillon

Postillon24

Newsticker

Montag, 17. Dezember 2018

Saarland führt den Euro ein

Saarbrücken (dpo) - Das Saarland führt zum 1. Januar 2019 offiziell den Euro ein. Damit reiht es sich als letztes Bundesland in das EU-weite Bezahlsystem ein. Die Bundesregierung hat bereits grünes Licht gegeben und die EZB beauftragt, 200 Banknoten mehr als sonst drucken zu lassen.

Die Bewohner des Saarlandes, dessen Fläche in etwa der des Saarlandes entspricht, begrüßen den längst überfälligen Schritt. "Ich war es leid, ständig das Geld an der Grenze wechseln zu müssen", so Pendler Maximilian Wuttke, der täglich nach Rheinland-Pfalz fahren muss, um ins Büro zu kommen.
Auch seine Tochter, die regelmäßig in Luxemburg oder Trier einkauft, ist von den ständigen Kursschwankungen zwischen DM und Euro genervt.
Ab 1.1.2019 im Umlauf: saarländische Euro-Münzen
Doch es gibt auch Kritiker der Umstellung. Vor allem die saarländische AfD-Fraktion hält die Euro-Einführung für überstürzt und möchte an der D-Mark festhalten. Allerdings sei der Euro bereits beschlossene Sache und mit Bonn abgestimmt, so Ministerpräsident Tobias Hans (CDU).
Die Bürger des Saarlandes haben nun bis zum 31. Dezember 2019 Zeit, ihr Bargeld gegen Euro zu tauschen. Die beiden Geldautomaten des Bundeslandes geben bereits ab 1. Januar 2019 nur noch die neue Währung aus. Nach Angaben der Bundesbank sind derzeit im Saarland noch rund 900 DM und 350 Franc im Umlauf.
Und noch eine wichtige Neuerung kommt auf die Saarländer zu: Wie Verkehrsministerin Anke Rehlinger am Freitag mitteilte, wird das Saarland ab Frühjahr des kommenden Jahres flächendeckend "auf die fortschrittliche ISDN-Technologie" umgestellt.
fed; Foto: (c) dpa - Fotoreport
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden
Powered by Blogger