The Postillon

Reklame



Faktillon

Postillon24

Newsticker

Dienstag, 22. Januar 2019

Cyber-Security: IT-Experten empfehlen, Passwörter alle vier Minuten zu ändern

München (dpo) - Seit dem Leak privater Daten hunderter Politiker und Prominenter fragen sich auch immer mehr gewöhnliche Internetnutzer, was sie tun können, um einen Diebstahl ihrer sensiblen Daten zu verhindern. IT-Experten der Ludwig-Maximilians-Universität München raten nun dazu, mindestens alle vier Minuten sämtliche Passwörter zu ändern, um vor Hackern sicher zu sein.

"Man kann heutzutage im Internet nicht vorsichtig genug sein", erklärt IT-Sicherheitsexpertin Prof. Carola Schepers. "Hacker haben immer mehr technische Möglichkeiten, um Sicherheitslücken auszunutzen. Brute-Force-Angriffe werden immer effizienter und schneller. Selbst Zwei-Faktor-Authentifizierung ist nicht immer sicher, wie die letzten Leaks gezeigt haben."
Daher sei es absolut unumgänglich alle vier Minuten sämtliche Passwörter aller Nutzerkonten zu ändern. "Selbstverständlich sollte jeder einzelne Dienst ein anderes Passwort haben", so Schepers. "Die Passwörter sollten außerdem in keinerlei Beziehung zueinander stehen und auch nicht fortlaufend nummeriert werden."
Vor dem Zubettgehen empfiehlt es sich, einen Wecker zu stellen, der regelmäßig klingelt und an die Passwortänderungen erinnert. "Gerade nachts sind Hacker am aktivsten", warnt Schepers. "Das Verbrechen schläft nie!"
Anschließend beendete die IT-Sicherheitsexpertin das Gespräch, da sie dringend alle ihre Passwörter ändern musste.
pfg, dan, ssi; Foto: Shutterstock
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden
Powered by Blogger