Newsticker

Donnerstag, 17. Januar 2019

Weil es so einfacher ist: Alle Länder außer Großbritannien treten aus EU aus und gründen neues Bündnis

Brüssel, London (dpo) - Dann eben so! Weil Großbritannien offenbar nicht imstande ist, seinen bereits seit zwei Jahren geplanten Austritt aus der Europäischen Union geordnet zu vollziehen, haben sich nun die übrigen Mitgliedstaaten entschlossen, einen anderen, unkomplizierteren Weg zu gehen: Sie wollen einen sogenannten EUxit vollziehen.

Und so funktioniert der EUxit: Pünktlich zum eigentlichen Brexit-Termin am 29. März 2019 werden alle EU-Mitglieder außer Großbritannien geschlossen aus der EU austreten und anschließend einen neuen Staatenbund gründen. Die EU wird dann nur noch aus Großbritannien bestehen.
Die übrigen Staaten bilden die Europäische Allianz (EA), die bis auf den neuen Namen exakt genauso funktionieren wird wie die EU.
"Dieses Hickhack lähmt unsere Institutionen und muss endlich ein Ende haben", rechtfertigte EU-Kommissionspräsident und designierter EA-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker die drastische Maßnahme. "Und wenn das die einzige Möglichkeit ist, einen sauberen Schnitt zu vollziehen, dann machen wir das eben so." Er versprach allerdings, dass die EA sich bemühen werde, gute Beziehungen mit der EU aufrechtzuerhalten.
Sollten die Briten nach dem EUxit als einzig verbleibender EU-Staat immer noch aus der EU austreten wollen, dürfte das keine große Hürde mehr darstellen. Immerhin könnten sie dann mit sich selbst äußerst günstige Austrittskonditionen verhandeln, ohne mit Widerstand aus Brüssel rechnen zu müssen.
ssi, dan

Reklame

Postillon unterstützen
Postillon im WhatsApp Abo
Kommentare einblenden
Postillon T-Shirt
Powered by Blogger