Newsticker

Donnerstag, 31. Januar 2019

Transferfenster schließt: 1. FC Nürnberg hat noch 5 Stunden Zeit, sich Neymar-Verpflichtung zu überlegen

Nürnberg, Paris (dpo) - Jetzt wird es für die Vereinsspitze eng: Bis zum Schließen des Transferfensters heute um 18 Uhr bleiben dem 1. FC Nürnberg nur noch rund fünf Stunden Zeit, um sich eine Verpflichtung von PSG-Superstar Neymar zu überlegen. Der brasilianische Ausnahmespieler wird vor allem wegen seiner Torgefahr beim Tabellenletzten der Bundesliga dringend gebraucht.

Zwar dürfte ein Transfer von Paris nach Nürnberg aufgrund einer geheimen Klausel in Neymars Vertrag mindestens 300 Millionen Euro kosten – andererseits bietet der Brasilianer sportlich alles, was nötig wäre, um den Club in der Liga endlich wieder nach vorne zu bringen.
Denn während der FCN auch nach einer Verpflichtung Neymars wohl immer noch die schlechteste Defensive der Liga haben wird (aktuell 43 Gegentore), könnte der Stürmer mit seiner Torgefahr dafür sorgen, dass Nürnberg vorne schlicht mehr Treffer erzielt als es hinten kassiert.
Der Klassenerhalt oder zumindest die Relegation würde für die Franken nach einer Verpflichtung des Brasilianers wieder in greifbare Nähe rücken.
Noch ist unklar, wie sich die Vereinsleitung am Ende entscheiden wird – die Uhr tickt. Verdächtig ist jedoch: Bislang haben weder Sportvorstand Andreas Bornemann noch Cheftrainer Michael Köllner einen Wechsel Neymars zum Club öffentlich dementiert. Auch von Neymar gibt es bislang keine eindeutige Absage in Richtung Nürnberg. Es bleibt also weiter spannend.
fed, dan, ssi; Foto: Shutterstock
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden
Powered by Blogger