The Postillon

Reklame



Faktillon

Postillon24

Aus dem Video-Archiv

Newsticker

Freitag, 1. Februar 2019

Erster selbstfahrender Kinderwagen kommt auf den Markt

Bremen (dpo) - Darauf warten Eltern schon lange: Das Bremer Startup E-Baby bietet seit heute den ersten vollkommen autonom fahrenden Kinderwagen der Welt an. Er soll nach Angaben des Herstellers das Spazierengehen revolutionieren und Eltern von Babys und Kleinkindern den Alltag erleichtern.

"Unser selbstfahrender Kinderwagen E-Baby SafeCruise ist mit einem Elektromotor mit einer Reichweite von 20 Kilometern ausgestattet", erklärt Chefentwickler Fabian Kester. "Dank ausgefeilter Sensortechnik ist er imstande, sämtlichen Hindernissen auszuweichen."
Tests ergaben, dass der E-Baby SafeCruise insgesamt sogar sicherer ist als ein herkömmlicher geschobener Kinderwagen, bei dem menschliche Fehler nicht auszuschließen sind.
"Erfahrungsgemäß gehen Eltern, die unseren selbstfahrenden Kinderwagen erworben haben, die ersten paar Male noch mit spazieren, aber sobald sie merken, dass sie überhaupt nicht eingreifen müssen, bleiben viele gemütlich zu Hause", so Kester.
Denn es ist selbstverständlich möglich, eine grobe Fahrtroute in den Bordcomputer einzugeben und den Kinderwagen mit Junior allein auf Reise zu schicken. Bis zu 60 Minuten können solche Spazierfahrten dauern.
Die Sensoren beobachten dabei stets die Mimik des Kindes, um ein hochwertiges Spaziererlebnis bieten zu können. So bleibt der E-Baby SafeCruise automatisch stehen, wenn das Baby fasziniert einen Strauch, einen Bagger oder eine Wolke anschauen will.
Weint das Baby, beschleunigt der Kinderwagen leicht und spielt ein Schlaflied oder bietet dem Kind Kekse an. Sollte es sich nicht beruhigen, kehrt er um und fährt wieder nach Hause.
Auch eine Spracherkennungs-Funktion für das Navigationssystem war zunächst geplant. Sie wurde jedoch wieder gestrichen, nachdem mehrere Testmodelle des Kinderwagens auf halber Fahrt die Route änderten und Orte wie Lala in Kamerun, Hatutu in Französisch-Polynesien oder Mama in der russischen Provinz Irkutsk ansteuerten.
Der E-Baby SafeCruise kostet 3.999 Euro und ist ab sofort im Fachhandel erhältlich.
dlü, dan, ssi; Fotos: Shutterstock
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden
Powered by Blogger