The Postillon

Reklame



Faktillon

Postillon24

Newsticker

Freitag, 8. Februar 2019

Komplettes Haus mit genussreifer Avocado abgerissen

Kassel (dpo) - Mit einer neuen revolutionären Technik ist diese Woche in Kassel innerhalb kürzester Zeit ein Gebäude abgerissen worden. Dabei benutzten die Bauarbeiter statt einer herkömmlichen Abrissbirne aus Stahl eine handelsübliche genussreife Avocado aus einem Supermarkt.

"Wir haben lange nach dem passenden Material gesucht", erklärt Bauunternehmer Gottfried Krapf. "Unsere alte Abrissbirne hatte schon nach kurzer Zeit Rost angesetzt und es war sehr mühsam, sie jeden Morgen an die Kette zu hängen. Wir haben es auch eine Weile mit einer Bowlingkugel versucht, aber die hatte einfach nicht genug Schmackes."
Dass sie am Ende bei der Avocado landeten, war eher Zufall: "Unser Kranführer Maik hatte mal zwei Avocados in einem Supermarkt gekauft, weil ein Aufkleber drauf war, auf dem 'genussreif' stand", berichtet Krapf. "Aber er verbog erst sein Brotmesser und biss sich dann noch einen Zahn aus, als er versuchte, sie zu essen. Also lagen sie noch anderthalb Jahre bei uns im Bauwagen, bis wir sie auf der Suche nach einem Abrissbirnenersatz fanden."
Gottfried Krapf zeigt, welche Zerstörung die genussreife Frucht anrichten kann: Mit einem Schwung zertrümmert er die komplette Außenwand eines Mehrfamilienhauses. Der Rest des Gebäudes bricht Sekunden später ebenfalls krachend zusammen.
"Jetzt müssen wir nur noch überlegen, was wir mit der zweiten Avocado machen", erklärt Krapf zufrieden. "Vielleicht nutzen wir sie, um beim anschließenden Neubau das Fundament zu verstärken, oder wir werfen sie als Mahlstein in die Zementmühle. Oder vielleicht warten wir auch einfach bis 2040 und essen sie dann."
lvh, jei; Foto: Studio Speld

Dieser Artikel erschien erstmals bei unserer niederländischen Partner-Publikation De Speld
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden
Powered by Blogger