The Postillon

Reklame



Faktillon

Postillon24

Newsticker

Mittwoch, 29. Mai 2019

CDU-Gegner fordern, dass Kramp-Karrenbauer Parteichefin auf Lebenszeit wird

Berlin (dpo) - Nach schweren Fehlern im Wahlkampf und ihren mehr als unglücklichen Reaktionen auf das schlechte Wahlergebnis ihrer Partei steht CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer geschwächt da. Doch nun erhält die 56-Jährige Rückendeckung von unerwarteter Seite: Ausgerechnet CDU-Gegner fordern nun, Kramp-Karrenbauer zur Parteivorsitzenden auf Lebenszeit zu ernennen.

"Ich rate der CDU, an dieser fähigen Frau festzuhalten", postet etwa der Account @niewiederCDU auf Twitter. "Sie braucht nur etwas Zeit, um sich zu entfalten, aber dann kann sie die Partei mit ihrem außergewöhnlichen Kommunikationstalent auf Jahrzehnte prägen. Kopf hoch, CDU. Ihr schafft das!"
Die Unterstützer, die jetzt dazu aufrufen, dass Kramp-Karrenbauer bleiben soll, versehen ihre Tweets mit dem Hashtag #projekt18.
Für den Verbleib von "AKK" an der Parteispitze ist auch Agnes Bürger (21), die sich mit hunderten anderen jungen Aktivisten in Berlin zu einer Spontandemo für die CDU-Chefin getroffen hat. "Frau Kramp-Karrenbauer sollte noch eine sehr lange und fruchtbare Karriere bei der CDU haben. Ich würde sie ohne zu Zögern sofort zur Kanzlerkandidatin der Union machen, wenn es nach mir ginge." Dann skandiert sie: "AKK! AKK! Bleib doch da!"
Stimmen wie diese zeigen allen Zweiflern in der CDU: Trotz des schlechten Wahlergebnisses, trotz aller Pannen, trotz aller Kritik scheint es Kramp-Karrenbauer gelungen zu sein, das Land zu einen. Es wäre eine Schande, auf diese Frau zu verzichten.
ssi, dan; Foto [M]: dpa
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden
Powered by Blogger