Newsticker

Mittwoch, 12. Juni 2019

München: Tennisspieler rettet 15 Menschen vor Hagel

München (dpo) - Auf offener Straße sind am Montagabend mehrere Menschen in München von einem Hagelsturm überrascht worden. Glück im Unglück: Unter den Passanten befand sich zufälligerweise ein Tennisspieler. Der 26-Jährige Zweitligist André Bartusch war gerade auf dem Nachhauseweg vom Training und eilte kurzerhand zur Hilfe.

"Auf einmal ging das los", erinnert sich Passantin Lora G. "Es waren Hagelkörner groß wie… wie… ein… kennen Sie diese gelben Bälle? Also sehr groß jedenfalls."
Plötzlich habe ein Mann gerufen: "Lassen Sie mich durch! Ich bin Tennisspieler." Augenzeugen berichten, wie er einen Schläger zückte, kurz prüfte, ob die Bespannung passt, und dann jedes Hagelkorn mit unglaublicher Wucht davonschlug.
"Die Hagelkörner hatten offenbar die ideale Größe", erinnert sich Tom L. (33), der ebenfalls durch den Tennisspieler gerettet wurde. "Er ging aber nicht an alle Hagelkörner. Wenn eins weiter weg runterkam, blieb er stehen und brüllte 'Aus!'."
Nach zwei quälend langen Minuten gelang es der Passantengruppe, sich in ein nahegelegenes Café zu retten. "Er hat uns alle gerettet. Sogar unseren Rückzug hat er gedeckt. Er ist ein Held!"
Derartiges Lob wischt Bartusch bescheiden beiseite: "Ich habe nur meine Pflicht als Tennisspieler erfüllt, die darin besteht, runde Objekte einer bestimmten Größe mit Schmackes wegzudreschen. Jeder Tennisspieler hätte an meiner Stelle so gehandelt."
Bartuschs Rettungsaktion könnte allerdings noch ein Nachspiel haben. Seit dem Unwetter gingen bei der Polizei zahlreiche Beschwerden von Anwohnern ein, deren Fensterscheiben und Fahrzeuge durch Hagelkörner zerstört wurden. Auch gab es zahlreiche Verletzte. Ihnen allen war gemeinsam, dass sie von waagerecht mit großer Geschwindigkeit heranfliegenden Eiskugeln getroffen wurden.
ssi, dan; Foto [M]: Shutterstock
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden
Powered by Blogger