The Postillon

Reklame



Faktillon

Postillon24

Aus dem Video-Archiv

Newsticker

Dienstag, 16. Juli 2019

Kleines Präsent von Ursula von der Leyen: Jeder EU-Parlamentarier findet Berater auf seinem Tisch

Straßburg (dpo) - Wie nett! Zu Beginn der heutigen Sitzung haben alle Mitglieder des EU-Parlaments in Straßburg einen Berater auf ihrem Tisch vorgefunden. Es handelt sich dabei um eine kleine Aufmerksamkeit von Ursula von der Leyen, die heute zur Wahl zur EU-Kommissionspräsidentin steht.

An allen der 751 Beratern fanden die Parlamentarier jeweils einen kleinen, liebevoll handgeschriebenen Zettel, auf dem stand: "Guter Rat ist teuer. Aber für Sie künftig nicht mehr. Mit europäischen Grüßen, Ihre Ursula von der Leyen"
"Och, das ist aber sympathisch!", freute sich etwa die schwedische Sozialdemokratin Astrid Johansson. "Ich weiß nicht, ob ich sie jetzt deshalb wähle, aber so einen Berater von McKinsey hab ich mir irgendwie schon immer gewünscht. Die kennen sich ja quasi auf jedem Gebiet aus!"
Doch es gab vereinzelt auch Kritik an der Präsentaktion von der Leyens. "Ich vermute, mein Berater ist defekt", erklärt etwa eine Abgeordnete der linken Fraktion. "Er hat mir als allererstes geraten, Ursula von der Leyen zu wählen."
Entsprechend quillt der Mülleimer im Bereich der Europäischen Linken über mit weggeworfenen und zerknüllten Beratern. Auch einige Parlamentarier der Grünen entsorgten ihren Berater oder ließen ihn zunächst unangetastet auf ihrem Tisch liegen.
Wie Ursula von der Leyen auf die Idee mit dem Berater-Präsent kam, ist unklar. Experten vermuten jedoch, dass ihre Berater ihr dazu rieten.
Die Wahl des EU-Kommissionspräsidenten steht heute um 18 Uhr an. Dann erst wird sich herausstellen, ob es von der Leyen durch ihre Aktion gelungen ist, das Parlament auf ihre Seite zu bringen.
ssi, dan; Foto: Shutterstock
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden
Powered by Blogger