Newsticker

Montag, 14. Oktober 2019

Haare von Frau ausgefallen, weil sie versehentlich Männer-Shampoo nutzte

Trier (dpo) - Eine Frau aus Trier hat am Wochenende ihr gesamtes Haar verloren, nachdem sie beim Duschen versehentlich Männershampoo benutzte. Experten warnen schon seit Jahren immer wieder davor, Körperpflegeprodukte zu verwenden, die nicht für das eigene Geschlecht bestimmt sind.

"Hätte ich gewusst, dass das so schlimme Auswirkungen hat, hätte ich besser aufgepasst", erklärt Franziska Eckhoff, während sie auf ihre Glatze zeigt. "Aber ich war einfach eine Sekunde lang nicht aufmerksam und habe statt meines Frauen-Shampoos das von meinem Freund benutzt."
Die Folge: Innerhalb von Minuten nach dem Duschen fielen sämtliche Haare der 23-Jährigen aus. "Das dauert Jahre, bis ich wieder meine alte Frisur habe", klagt Eckhoff. "Falls die überhaupt wieder nachwachsen."
Viele Menschen wissen nicht, welche Konsequenzen bei der Wahl der falschen Körperpflegeprodukte drohen, wie Haarmediziner Markus Sautter erklärt: "Was glauben die Leute eigentlich, warum es Männer- und Frauen-Pflegeprodukte gibt? Männerhaare sind stark, aggressiv und selbstbewusst, während Frauenhaare eher einfühlsam sind, gut zuhören können und gelegentlich zur Hysterie neigen."
Entsprechend werden Männer- und Frauen-Shampoos völlig unterschiedlich zusammengesetzt und vermarktet. "Werden sie vom falschen Geschlecht genutzt, kann das fatale Folgen haben. Deshalb steht da ja ausdrücklich For Men oder For Women."
Franziska Eckhoff könne froh sein, dass sie nicht zusätzlich auch noch Männer-Duschgel verwendete. "Sonst hätte sie sich wahrscheinlich schwerste Hautverbrennungen zugezogen", so Sautter. "Oder sie wäre komplett blau geworden oder fünf Meter groß. Das weiß man nie."
tla, ssi, dan; Foto: Shutterstock
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden
Powered by Blogger