Newsticker

Donnerstag, 10. Oktober 2019

Um Mindestbestellwert zu erreichen: Mann bestellt bei Lieferdienst Pizza, Cola und Ferrari

Stuttgart (dpo) - Anders geht es leider nicht: Ein Mann (22) aus Stuttgart hat heute bei einem Lieferdienst widerwillig eine Pizza, eine Cola und einen Ferrari bestellt, um den Mindestbestellwert zu überschreiten.

"Eigentlich habe ich ja gerade gar keine Lust auf einen Ferrari Portofino im Wert von 189.704 Euro", erklärt Robin Merwald, während er zu Hause auf seine Bestellung wartet. "Aber solange ich nicht auf den Mindestbestellwert komme, liefern die nicht. Und die Salamipizza bei denen ist echt gut."
Hätt's nicht gebraucht: Ferrari
Für den 22-Jährigen sind solche Bestellungen nichts Neues. "Als Single bleibt dir gar nichts anderes übrig, wenn du ein bisschen außerhalb wohnst. Da musst du eigentlich immer noch irgendwas dazunehmen, was du eigentlich nicht wolltest."
Mit dem nagelneuen Sportwagen liegt Merwald nun sogar eine ganze Ecke über dem Mindestbestellwert. "Aber auf was anderes wie einen Beilagensalat (groß) oder ein Tiramisu in Supermarkt-Plastikverpackung habe ich gerade noch weniger Lust", erklärt er.
Wenn die Bestellung eintrifft, will er nur die Pizza essen und die Cola trinken. Den Ferrari hingegen wird er wohl irgendwo abstellen für den Fall, dass er ihn doch mal braucht. "Ich hab da in meiner Straße wahrscheinlich sowieso noch ein paar rumstehen von früheren Bestellungen", so Merwald. "Wenn ich sie nicht schon weggeworfen habe."
fed, dan, ssi; Fotos: Shutterstock
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden
Powered by Blogger