Newsticker

Donnerstag, 21. November 2019

Ist er ein Zeitreisender wie Greta? 7 historische Bilder, auf denen BILD-Chef Julian Reichelt entdeckt wurde

Nicht zuletzt durch einen Bericht der "Bild"-Zeitung ("Altes Foto sorgt für irre Verschwörungstheorie - Hat Greta schon mal gelebt?") sorgt derzeit ein 120 Jahre altes Foto aus der Zeit des Goldrauschs für Furore, auf dem angeblich Umweltaktivistin Greta Thunberg zu sehen ist. Doch hat sich eigentlich schon jemand den Jungen neben der vermeintlichen Greta genauer angesehen? Ist womöglich "Bild"-Chef und Dummweltaktivist Julian Reichelt selbst ein Zeitreisender? Der Postillon hat recherchiert und weitere sechs historische Bilder gefunden, die genau das nahelegen:


Griechische Vase von 360 v. Chr.
Diese griechische Vase zeigt das Abbild eines auf einem Delfin reitenden, Flöte spielenden jungen Mannes, der Julian Reichelt wie aus dem Gesicht geschnitten ist. Zufall? Oder haben hier Geister ihre Hand im Spiel? Oder Ufos? Oder der Yeti?

Mona Lisa
Haben Sie sich das berühmteste Gemälde der Kunstgeschichte, die Mona Lisa, schon einmal genauer angeschaut? Dieses dezent angedeutete Lächeln, diese Hornbrille, dieser angedeutete Dreitagebart… Handelt es sich hierbei etwa um Julian Reichelt, der dem 16. Jahrhundert einen kleinen Besuch abgestattet hat, um eine Schmutzkampagne gegen Leonardo da Vinci zu starten?

Sarajevo 1914
Das Attentat auf Erzherzog Franz Ferdinand und seine Gemahlin Sophie am 28. Juni 1914 gilt als Auslöser des Ersten Weltkriegs. Steckt Julian Reichelt dahinter, wie diese Originalzeichnung nahelegt? Wollte er sich damals selbst die Schlagzeile "Doppelbums! Erzherzog jetzt Exherzog - Muss Deutschland endlich mehr internationale Verantwortung übernehmen?" ermöglichen, nur um dann festzustellen, dass "Bild" erst Jahrzehnte später erstmals erschien?

Foto von 1933
Na, kommt ihnen der bekannt vor? Nein nicht der rechte, sondern der etwas weniger rechte daneben. Ist das etwa Julian Reichelt, der sich hier den Traum jedes "Bild"-Redakteurs erfüllt, Adolf Hitler persönlich zu interviewen?

Beatles-Foto vom 8. August 1969
Wer bei dem ikonischen Coverfoto der Beatles für ihr Album "Abbey Road" genauer hinschaut, entdeckt auch hier einen mysteriösen Passanten, der Julian Reichelt verblüffend ähnlich sieht. Eins ist klar: Ein Brite kann der mysteriöse Mann nicht sein, denn sonst würde er Lennon & Co. nicht auf der rechten Seite passieren (Linksverkehr!).

Maischberger 2018
Dieses Foto hingegen aus dem Jahr 2018, das Julian Reichelt als Gast in der Talkshow-Sendung "Maischberger" zeigt, ist mutmaßlich eine Photoshop-Fälschung. Wer würde ernsthaft den Chef einer windigen Gossenzeitung in eine seriöse Debatte einladen? Eben!

Diese sieben Bilder werfen zahlreiche Fragen auf: Lebte Julian Reichelt schon mehrere Leben? Oder wurden all diese Bilder manipuliert? Von Geisterhand gar? Oder ist er doch ein Zeitreisender? Und wenn ja: Warum hinderte er die Postillon-Redaktion nicht daran, diesen Bericht zu veröffentlichen? Fragen über Fragen! Fragen, die nur Julian Reichelt beantworten kann.

sge, ssi, adg, dan; Fotos: Shutterstock, dpa
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden
Powered by Blogger