Newsticker

Freitag, 20. Dezember 2019

Weil es sonst keiner tat: Busfahrer bietet alter Frau seinen Sitzplatz an

Köln (dpo) - Eine eigentlich ganz selbstverständliche Geste rührt derzeit Deutschland: In Köln hat ein Busfahrer einer alten Frau seinen Sitzplatz angeboten, nachdem sich keiner der Fahrgäste erheben wollte. Jetzt wird der Mann, der bei einem anschließenden Unfall zwei Zähne verlor, im Internet gefeiert.

"Das war aber nett von dem jungen Mann, auch wenn ich meinen Führerschein schon vor 10 Jahren abgegeben habe, weil ich so schrecklich kurzsichtig bin", schwärmt die 92-jährige Irmtraud Karch über den Busfahrer Joachim Meitner. "Als er gesehen hat, dass alle anderen Leute mich nur ignoriert haben, ist er direkt aufgesprungen und hat mir den bequemsten Sitz im ganzen Bus angeboten. Ganz vorne!"
Meitner selbst nahm einen Stehplatz ein, nachdem sich die alte Dame gesetzt hatte.
Wie Zeugen berichten, habe die 92-Jährige zunächst Schwierigkeiten gehabt, den Bus in Bewegung zu setzen. Doch der freundliche Busfahrer habe sie ermutigt, bis es ihr gelang, ruckelig anzufahren.
Anfangs habe sie noch das eine oder andere Verkehrsschild umgefahren und einige Radfahrer von der Fahrbahn gedrängt, doch nach einer Weile hatte sie den Linienbus einigermaßen im Griff – bis das Fahrzeug schließlich nach einem Frontalzusammenprall mit einer Hauswand nahe ihrer Zielhaltestelle zum Stehen kam.
Für Busfahrer Joachim Meitner war seine Hilfsbereitschaft ganz selbstverständlich. "Man verliert ja nichts, wenn man einfach mal ein wenig nett zu seinen Mitmenschen ist", erklärt er. "Also bis auf die beiden Schneidezähne jetzt. Und meinen Job. Den bin ich natürlich auch los."
ssi, dan; Idee: fdr; Foto unten: Shutterstock
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden
Powered by Blogger