Newsticker

Montag, 23. März 2020

Wegen Corona: Rücksichtsvoller BMW-Fahrer hält 1,50 Meter Sicherheitsabstand

Stuttgart (dpo) - Im Kampf gegen das Coronavirus müssen alle zusammenhalten und ihr Verhalten hinterfragen. Ein leuchtendes Beispiel hierfür ist Peter Zeilbach aus Stuttgart. Der 54-jährige BMW-Fahrer betreibt Social Distancing, indem er auf der Autobahn mindestens 1,50 Meter Sicherheitsabstand zu vorausfahrenden Fahrzeugen einhält.

"Normalerweise fahr ich ja viel dichter auf, wenn irgendso ein 180-km/h-Schleicher nicht sofort Platz macht", erklärt Zeilbach. "Aber wegen Corona halte ich derzeit ganz bewusst etwas mehr Sicherheitsabstand. Ich will ja nicht, dass jemand unnötig gefährdet wird, weil Viren durch die Fahrzeuglüftung verbreitet werden!"
Für Zeilbach stellt dies auch keine allzu große Einschränkung dar: "Seit Corona sind sowieso viel weniger Fahrzeuge unterwegs, sodass sich eh schon viel seltener die Gelegenheit ergibt, dicht aufzufahren."
Außerdem, so Zeilbach, blieben ihm ja noch die Lichthupe und der linke Blinker, "um Lahmärsche unter Druck zu setzen."
ssi, dan; Idee: the_burningman; Foto: Imago
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden
Powered by Blogger