Newsticker

Freitag, 15. Mai 2020

Mächtige geheime Weltregierung noch immer ratlos, wie sie Soulsänger, Koch und Ex-Radiomoderator stoppen soll

Arizona (dpo) - Die mächtige geheime Weltregierung, die nicht erst seit der Coronakrise den Lauf der Dinge lenkt, ist nach wie vor ratlos, wie sie den Soulsänger Xavier Naidoo, den Fernsehkoch Attila Hildmann und den Ex-Radiomoderator Ken Jebsen daran hindern soll, ihren Plan zur totalen Weltherrschaft zu vereiteln.

Das ganze Ausmaß des Problems wurde gestern bei einem Treffen des geheimen Weltregierungsgremiums in einer unterirdischen Basis in der Wüste von Arizona erkennbar. "Verdammte Scheissssse! Wie ssstoppen wie die drei nur?" fragt ein sichtlich nervöser Reptiloid. "Die verraten einfach der ganzen Welt genau, wassss wir vorhaben! Woher wissssssen die dasssss allessssss? Warum sssssind die so klug?"
Eine Frau in roter Robe meldet sich zu Wort. "Wie wäre es, wenn wir einfach unter ihren Posts in den sozialen Netzwerken so richtig fiese Kommentare hinschreiben und Daumen nach unten geben und so? Vielleicht hören sie dann auf und wir können endlich wieder in Ruhe skrupellos Menschen foltern und töten. Oder hat jemand eine bessere Idee? Bill, jetzt sag doch auch mal was!"
Bill Gates stellt erschrocken seinen Adrenochrom-Cocktail zur Seite. "Öh! Ich hab doch schon dieses Coronading am Laufen. Da kann ich jetzt langsam den Impfstoff mit Mikrochips drin auf den Markt bringen. Das wird die drei schon aufhalten."
"Ohmann Bill, dafür sind die doch viel zu schlau", wirft ein Gesandter der Freimaurer ein. "Die verweigern die Impfungen einfach. Außerdem: Warum hast du die Microchips denn nicht gleich in das Virus eingebaut? Und warum hast du nicht direkt den Virus viel tödlicher gemacht, wenn er doch schon zur Bevölkerungsreduzierung dient? Wegen so unnötig kompliziertem Mist stecken wir doch jetzt überhaupt in dem ganzen Schlamassel!"
Da haut plötzlich ein alter nackter Mann mit tiefschwarzen Augenringen wütend auf den Tisch. Alle verstummen. "Ich sage jetzt, wie's gemacht wird. Erstens: Wir kaufen alle Zeitungen, Onlinemedien und Satireseiten in Deutschland ein, die uns nicht sowieso schon gehören. Zweitens: Wir veröffentlichen ein Feuerwerk von Artikeln, in denen die drei als unseriös, ja als sogar schon leicht durchgeknallt diffamiert werden. Muahaha! Und drittens: Wir hören jetzt mal auf mit Diskutieren und opfern erstmal ein paar Kinder. Wer hat Hunger, naaa?" Die anderen springen zufrieden auf. "Danke, Ratzi, deine Pläne sind mal wieder die besten." "Mahlzeit!"
dan, ssi; Foto [M]: Shutterstock
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden
Powered by Blogger