Reklame

Der Postillon im Netz

Search Blog

Nur für Postillon-Unterstützer. Einloggen und den Postillon werbefrei genießen:

Mail Abo | Die neuesten Meldungen per Mail erhalten.

Copyright

Alle Texte auf stehen unter CC BY-NC-SA 3.0 DE (nicht-kommerziell)

Aus dem Archiv

Wissenschaft

5/cate4/Wissenschaft

Der Postillon LIVE - Tickets

Reklame

Panorama

5/cate5/Panorama

Newsticker

Mittwoch, 24. Juni 2020

Ärgerlich: Gütersloherin muss jetzt 15 Minuten mehr Fahrtzeit investieren, um ins Fitnessstudio zu gehen

Gütersloh (dpo) - Dieser verdammte Lockdown! Wegen der strikten Maßnahmen aufgrund des Corona-Ausbruchs bei Tönnies muss eine Frau aus dem Kreis Gütersloh jetzt 15 Minuten länger fahren, um ihr wöchentliches Workout im Fitnessstudio zu bekommen.

"Bei uns in Gütersloh ist ja alles wegen Corona jetzt wieder geschlossen", erklärt Yvonne Rebstein. "Deshalb muss ich jetzt extra bis ins benachbarte Bielefeld fahren, weil da die nächste Filiale meiner Fitnessstudiokette ist. Aber was macht man nicht alles, um gemeinsam mit anderen Menschen zu schwitzen!"
Auch für Kino- und Barbesuche muss die 26-Jährige jetzt längere Fahrtzeiten in Kauf nehmen. "Das ist schon nervig, aber wenn's der Seucheneindämmung dient, wenn wir Gütersloher jetzt all unsere Freizeitaktivitäten ins noch offene Umland verlegen: Meinetwegen."
Rebstein hofft nun, dass der Lockdown nach einer Woche wieder aufgehoben und nicht verlängert wird. "Sonst muss ich meine Geburtstagsfeier, zu der ich 49 Leute eingeladen habe, auch nach Bielefeld verlegen."
tla, ssi, dan; Foto: Shutterstock
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden
Powered by Blogger