Newsticker

Dienstag, 2. Juni 2020

"Müssen Antifa besiegen" – Trump lässt USA bombardieren

Washington (dpo) - Jetzt macht der US-Präsident im Kampf gegen den Antifaschismus Nägel mit Köpfen: Donald Trump hat heute die ersten Luftschläge auf amerikanische Großstädte befohlen, um die Antifa endgültig zu besiegen.

"So wie unsere Väter und Großväter einst an den Stränden der Normandie gegen das große Übel des Faschismus gekämpft haben, kämpfen wir heute gegen das große Übel des Antifaschismus", verkündete Trump am frühen Dienstagmorgen Washingtoner Ortszeit in einem Tweet. "Die Bombardierung startet jetzt!"
Nur Minuten später warf die US-Luftwaffe die ersten Bomben über dutzenden Großstädten wie Los Angeles, New York, Houston und Minneapolis ab. Es kam zu chaotischen Szenen, vielerorts brach die Kommunikation zusammen – wie viele Todesopfer zu beklagen sind, ist daher bislang völlig unklar.
Aus militärischer Sicht war die erste Anti-Antifa Mission ein überwältigender Sieg. "Die Schergen des Antifaschismus haben heute eine bittere Niederlage erlitten", erklärte Trump wenig später in einer Ansprache an das amerikanische Volk. "Aber wir kämpfen weiter, denn wir müssen die Antifa besiegen! Wir werden nicht zulassen, dass diese Anarchisten unsere Städte in Schutt und Asche legen – und wenn wir dafür unsere Städte in Schutt und Asche legen müssen! Gott segne Amerika!"
ssi, dan; Foto: Shutterstock
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden
Powered by Blogger