Newsticker

Montag, 13. Juli 2020

BILD-Zweigstelle direkt in Söders Arsch eröffnet

München (dpo) - Das ist der nächste logische Schritt: Die Bild-Zeitung hat heute feierlich ihre neue Zweigstelle in Markus Söders Arsch eröffnet. Damit kann das Blatt künftig noch schneller und feiner abgestimmt aus dem Rektum des bayerischen Ministerpräsidenten berichten.

"Wir sind stolz, nun endlich eine eigene Redaktion im Dickdarm des künftigen Bundeskanzlers zu haben", so ein Sprecher der Bild. "Für uns ist das nur konsequent. Die meisten unserer Redakteure steckten ja ohnehin schon bis zum Anschlag da drin, aber jetzt haben sie endlich auch ein ordentliches Büro für die Monate bis zur Bundestagswahl."
Dies sei unter anderem durch eine Verlegung und Zusammenlegung der bisherigen Standorte in den Ärschen von Friedrich Merz und Armin Laschet möglich geworden.
Aus der neuen Lokalredaktion will man auch in Zukunft als erstes Medium über jeden Pups im Zusammenhang mit Söder berichten und dabei herausstellen, wie unglaublich charismatisch, politisch weitsichtig und gutaussehend der CSU-Politiker ist, dessen rigide Corona-Politik überhaupt erst notwendig wurde, weil Söder noch viel zu lange Starkbierfeste, Kommunalwahlen und unkontrollierte Rückreise aus österreichischen Hotspots wie Ischgl zuließ.
ssi, dan; Foto: Shutterstock; Screenshots: Bild.de
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden
Powered by Blogger