Newsticker

Mittwoch, 22. Juli 2020

Mann will mit Joggen wieder aufhören, weil er dabei ständig das Bier verschüttet

Stuttgart (dpo) - So macht es einfach keinen Spaß. Erst vor wenigen Wochen hat Thomas Lesch damit begonnen, regelmäßig joggen zu gehen. Doch weil er dabei ständig sein Bier verschüttet, will er den Laufschuh nun wieder an den Nagel hängen.

"Also ich hab mit dem Laufen ja begonnen, damit ich meinen Bierbauch ein bisschen wegtrainieren kann", so Lesch. "Aber ich fürchte, das ist echt kein Sport für mich. Es ist irre schwierig, beim Joggen das Bierglas so zu halten, dass dabei nicht alles immer rausschwappt."
Dabei hat Lesch alles versucht: "Ich bin extra langsam und vorsichtig gelaufen, aber da hab ich auch oft gekleckert und der Trainingseffekt war sehr gering. Ein anderes Mal habe ich einen Bierdeckel auf das Glas gedrückt. Dann spritzt es zwar weniger, aber dafür geht die ganze Kohlensäure raus und man sieht auch echt ein bisschen dämlich beim Laufen aus." Was er auch testete – alle Experimente erwiesen sich als nicht dauerhaft praktikabel.
Auch das Zurücklegen größerer Strecken war für Lesch schier unmöglich. "Weil ja immer was danebengeht und man beim Laufen auch mehr Durst bekommt als sonst, muss ich immer schon nach ein paar hundert Metern wieder zu Hause vorbeijoggen und Bier nachfüllen. Keine Ahnung, wie andere das machen, aber für mich ist Joggen echt nix."
Nun muss sich der 42-Jährige einen bierfreundlicheren Sport suchen, um seinen Bauch loszuwerden. "Ich liebäugele gerade mit Kitesurfen", erklärt er. "Aber das ist schon ein teures Hobby. Vielleicht stelle ich mir am besten einfach ein Trampolin in den Garten. Damit sollen ja die Pfunde nur so purzeln."
fed, ssi, dan; Foto: Shutterstock
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden
Powered by Blogger