Newsticker

Montag, 31. August 2020

Berlin erhöht Anzahl von Polizisten zum Schutz des Reichstags auf vier

Berlin (dpo) - Schockierende Bilder gingen um die Welt, als am Samstag hunderte Demonstranten versuchten, den Reichstag zu stürmen und sich ihnen zumindest zeitweise nur drei Polizisten entgegenstellten. Damit sich solche Szenen nicht wiederholen, plant der Berliner Innensenator, in Krisensituationen künftig einen vierten Beamten zum Schutz des Parlaments abzustellen.

"Das ist eine reine Vorsichtsmaßnahme", erklärte Andreas Geisel (SPD). "Wie man in einschlägigen Videos sieht, haben drei Polizisten zum Schutz des wichtigsten Gebäudes unserer Demokratie ja eigentlich schon dicke gereicht. Aber weil doch manche Leute nervös wurden, erhöhen wir jetzt eben auf vier." Immerhin sei dies eine Erhöhung um satte 33,3 Prozent.
Der vierte Beamte soll eine Zusatzausbildung in den wichtigsten Disziplinen "in den Weg stellen", "entschlossen schauen" und "bedrohlich wie ein Ninja den Schlagstock rotieren lassen" erhalten.
Außerdem soll einem der drei bereits für den Reichstag zuständigen Polizisten ein Schutzhelm zugewiesen werden. Der Antrag sei bereits gestellt.
"Bei der nächsten Demo, bei der Wochen vorher in rechtsextremen Foren zum Sturm auf den Reichstag aufgerufen wird, wird man uns bei einem plötzlichen Sturm auf den Reichstag nicht mehr mit heruntergelassenen Hosen erwischen", so Geisel.
dan, ssi; Foto: Screenshot
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden
Powered by Blogger