Newsticker

Montag, 28. September 2020

RTL II kündigt neue Reality-Show "Hate Island" an

Grünwald (dpo) - Nach dem großen Erfolg von "Love Island" plant RTL II bereits das nächste Reality-Format. Allerdings handelt es sich bei "Hate Island – Krasse Streits und wahrer Hass" nicht um eine Dating-Show, sondern um die weltweit erste Hating-Show. Bei Hate Island müssen sich 24 prominente Kandidaten isoliert von der Außenwelt in einer Villa auf Mallorca unter ständiger Beobachtung durch Kameras ihren wahren Feind finden.

"Wir wollen natürlich, dass sich die Kandidaten so richtig die Köpfe einschlagen", erklärte Sendersprecherin Sandra Ballweit. "Entsprechend haben wir ein echtes 'Who's Who?' der aggressivsten Promis, hassenswertesten Typen und größten Arschlöcher Deutschlands zusammengecastet."

Für Staffel 1, die 2021 starten soll, habe RTL II bereits Attila Hildmann, Beatrix von Storch, Gernot Hassknecht, Ernst August von Hannover, Uli Hoeneß, Arafat Abou-Chaker sowie Fler als Teilnehmer verpflichten können.

Ziel der Show ist es, seinen wahren Intimfeind zu finden, also eine Person, die man sein ganzes Leben lang hassen wird. Am ersten Tag verkuppeln sich die Kandidaten - basierend auf dem ersten Eindruck - mit der Person, die ihnen am meisten auf den Zeiger geht.

Im Laufe der Staffel sind die Teilnehmer allerdings gezwungen, sich immer wieder neu zu verkuppeln. Jeder Mitspieler der so nett ist, dass er keinen Intimfeind findet, wird eliminiert und von der Insel geworfen. Auch das Publikum stimmt täglich darüber ab, wer der größte Kotzbrocken ist und zwischen welchen Teams es am meisten kracht.

Moderiert wird die Show wie auch aktuell "Love Island" von Cathy Hummels. "Wir fanden, das passt", so RTL II.

Werden am Ende Zähne fliegen? Werden Knochen brechen? Wird es Tote geben? Das alles erfahren Sie zum Start von "Hate Island – Krasse Streits und wahrer Hass" im Frühjahr 2021. 

dom, ssi, dan
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden
Powered by Blogger