Newsticker

Donnerstag, 24. September 2020

Klimaforscher warnen: Eisschmelze bedroht geheime Nazi-Basis in der Antarktis

Neuschwabenland (dpo) - Die globale Erwärmung schreitet auch auf dem südlichsten Kontinent ungebremst voran. In einer neuen Studie warnen Klimaforscher, dass das Eis unter geheimen antarktischen Nazi-Stützpunkten bis 2030 vollständig schmelzen könnte. Zehntausende Nationalsozialisten sind bedroht.

"Seit den Vierzigern ist Neuschwabenland in der Antarktis der natürliche Lebensraum zehntausender Nazis, Wehrmacht- und Luftwaffesoldaten sowie SS-Männern", erklärt der britische Antarktisexperte Daniel McEvans. "Sie sind auf das Eis angewiesen, um ihre geheime Basis zu schützen."

Tatsächlich nahm der Bestand an Nazis in Neuschwabenland bereits in den letzten Jahrzehnten kontinuierlich ab. "Wir zählen von Jahr zu Jahr weniger Reichsflugscheiben, U-Boote und Motorschlitten", so McEvans. Das liege unter anderem daran, dass männliche Nazis in der Regel nur über sehr kleine Geschlechtsorgane verfügen, was die Fortpflanzung erschwert.

"Wenn jetzt noch der Schutz durch das Eis wegbricht, könnte das Neuschwabenland den Todesstoß versetzen", so McEvans. 

Die Forscher mahnen aus diesem Grund dringend, dass weltweit erheblich mehr in den Klimaschutz investiert werden muss. Dass die Antarktis-Nazis gezwungen sein könnten, sich einen neuen Lebensraum zu suchen, könne niemand ernsthaft wollen.

dan, ssi; Foto: Imago
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden
Powered by Blogger