Newsticker

Mittwoch, 21. Oktober 2020

Große Freude bei der SPD: Deutschlandkarte wird wieder rot

Berlin (dpo) - Im Willy-Brandt-Haus hat man fast schon traditionell wenig Grund zur Freude. Doch seit einigen Tagen befindet sich die SPD auf einem selbst für Politik-Insider völlig überraschenden Höhenflug: Immer mehr Landkreise in Deutschland färben sich rot – die Genossen sind im Freudentaumel.

"Sehen Sie: Wenn man sich diese aktuelle Karte vom Robert-Koch-Institut mit den Landkreisen hier in Deutschland anschaut, dann ist die SPD klar auf dem Vormarsch", freut sich Partei-Co-Chef Norbert Walter-Borjans. "Noch nie war Deutschland so rot wie heute. Ich freue mich für alle Genossen. Harte Arbeit zahlt sich eben aus. Das dürfte auch alle widerlegen, die die Wahl von Olaf Scholz zum Kanzlerkandidaten für einen großen Fehler hielten."

Selbst einst tiefschwarze Landstriche im eigentlich als verloren geglaubten Bayern seien mittlerweile leuchtend rot. "Schauen Sie sich nur Berchtesgaden an", schwärmt Walter-Borjans Amtskollegin Saskia Esken. "Ein Bürgermeister von der CSU, ein Landrat von der CSU, ein Bezirkstagspräsident von der CSU, ein Ministerpräsident von der CSU, eine Bundeskanzlerin von der CDU, aber wir gewinnen den ganzen Wahlkreis, unglaublich."

Derzeit seien nur noch im Osten und im Norden vereinzelt Gebiete zu finden, die nicht rot eingefärbt seien. "Da scheint aus unerfindlichen Gründen die FDP bärenstark zu sein, aber ich bin optimistisch, dass wir die früher oder später auch noch auf unsere Seite bringen", so Walter-Borjans.

jki, ssi, dan; Foto rechts: dpa
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden
Powered by Blogger