Reklame

Der Postillon im Netz

Search Blog

Nur für Postillon-Unterstützer. Einloggen und den Postillon werbefrei genießen:

Mail Abo | Die neuesten Meldungen per Mail erhalten.

Copyright

Alle Texte auf stehen unter CC BY-NC-SA 3.0 DE (nicht-kommerziell)

Aus dem Archiv

Wissenschaft

5/cate4/Wissenschaft

Der Postillon LIVE - Tickets

Reklame

Panorama

5/cate5/Panorama

Newsticker

Freitag, 5. Februar 2021

Dogecoin, GameStop, Bitcoin – so werden Sie in 9 Schritten mit cleveren Anlagen reich!

Egal ob Kryptowährungen oder Short Squeezes am Aktienmarkt – an der Börse herrscht gerade Aufbruchsstimmung. Doch was bedeutet das für Sie persönlich? Wir präsentieren Ihnen in Zusammenarbeit mit der Redaktion von Postillon Money exklusiv 9 Schritte, mit denen auch Sie mit cleveren Anlagen reich werden können:



1. Beobachten Sie den Markt genau und suchen Sie sich eine Aktie oder Cryptowährung, die gewinnversprechend aussieht.

Besonders attraktiv sind Aktien und Währungen, die gerade komplett am Boden sind (können nur steigen), die gerade einen Höhenflug haben (sind nicht umsonst da oben) oder eher mittelmäßige Kurse verzeichnen (holen gerade zum Sprung aus).


2. Sobald Sie sicher sind, dass der richtige Zeitpunkt gekommen ist, investieren Sie!

Hören Sie dabei komplett auf Ihr Bauchgefühl. Statistisch gesehen liegt man mit seinem Bauchgefühl in 99 von 100 Fällen richtig. Ob diese Statistik korrekt ist, können wir nicht sicher sagen, doch unser Bauchgefühl sagt: Ja!


3. Lassen Sie sich nicht sofort beirren, falls nach Ihrem Kauf der Kurs sinkt.

Nervöse Sofortverkäufe sind der Hauptgrund, warum Anfänger an der Börse leer ausgehen. Faustregel: Aktien die fallen, steigen auch wieder.


4. Auch wenn der Kurs jetzt noch weiter sinkt: Bleiben Sie firm!

Jetzt bloß nicht schwach werden! Den plötzlichen Kurssprung nach einem längeren Absturz nennt man "T-Square Position". Genau auf diesen warten wir.


5. Ojeojeoje. Jetzt ist er ganz unten…

Keine T-Square Position in Sicht... Vielleicht sollten Sie doch langsam mal drüber nachdenken, wenigstens noch zu retten, was noch zu retten… Nein! genau das wollen die doch, diese Hedgefonds! Warten Sie noch ein bisschen, so machen es die Profis!


6. Stellen Sie zwischendurch fest, dass Sie lieber genau in die Aktie oder Währung hätten investieren sollen, bei der Sie kein so gutes Bauchgefühl hatten.

Mist!


7. Ach du liebe Zeit! Sie hätten definitiv schon vor zwei Punkten (5.) verkaufen sollen…

Ihr Depot hat nur noch Ramschwert. Aber jetzt ist es zu spät. Setzen Sie alles auf eine Karte, verkaufen Sie Ihr Haus, machen Sie alles, was Sie noch haben, zu Geld und kaufen Sie noch mehr. Immerhin ist die Aktie gerade supergünstig. Außerdem: Jetzt heißt es antizyklisch handeln! An der Börse spricht man hier von einem "Reverse Cowgirl".


8. Was soll das heißen? Betrugsskandal? Investorenabzocke? Börsenfahndung?

Ausgerechnet bei dem Laden, in den Sie investiert haben, geht es drunter und drüber? Der Vorstandsvorsitzende ist auf der Flucht? Was bedeutet das für den Kurs? Geht gegen null… war ja klar. Leider haben Sie das nicht rechtzeitig erkannt, Sie Amateur! Ihr Geld ist futsch! Ihr Leben auch.


9. Hmmm… Ja, ist jetzt irgendwie doof.

Anscheinend hat das gar nicht mal so gut geklappt alles, wie wir uns das vorgestellt haben… Aber immerhin gibt es Trost: Faszinierenderweise sind Medien, die Börsentipps geben und Leute in irgendwelche Anlagen treiben, kein bisschen haftbar. Wir sind quasi immer fein raus. Wir schaffen mit solchen Tipps nur Auflage oder Klicks – völlig risikofrei. Das perfekte Geschäftsmodell! Vielleicht sollten Sie in uns investieren. Ach nee, Sie haben ja nix mehr.


dan, ssi; Fotos: Shutterstock
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden
Powered by Blogger