Reklame

Der Postillon im Netz

Search Blog

Nur für Postillon-Unterstützer. Einloggen und den Postillon werbefrei genießen:

Mail Abo | Die neuesten Meldungen per Mail erhalten.

Copyright

Alle Texte auf stehen unter CC BY-NC-SA 3.0 DE (nicht-kommerziell)

Aus dem Archiv

Wissenschaft

5/cate4/Wissenschaft

Der Postillon LIVE - Tickets

Reklame

Panorama

5/cate5/Panorama

Newsticker

Dienstag, 9. März 2021

Jogi Löw kündigt Rückzug an: Das sind die heißesten Kandidaten für die Nachfolge

Der deutsche Fußball steht vor dem Ende einer Ära: Bundestrainer Jogi Löw hat angekündigt, sein Amt nach der Europameisterschaft niederzulegen. Doch wer kann den Weltmeister- und WM-Versager-Trainer würdig ersetzen? Wir haben mit den wichtigsten Experten gesprochen und präsentieren Ihnen hier die heißesten Kandidaten für Löws Nachfolge:



1. Lothar Matthäus

Immer wenn der Bundestrainer-Posten frei wird, ist sein Name der erste, der genannt wird – und zwar in der Regel von Lothar Matthäus selbst. Doch diesmal ist alles anders: Erst vor ein paar Tagen erklärte der Rekordnationalspieler ausdrücklich, dass er kein Interesse mehr an dem Job hat. Da eine alte Fußballregel jedoch besagt, dass man immer das Gegenteil dessen machen sollte, was Lothar Matthäus sagt, sind seine Chancen diesmal gut wie nie!


2. Taskforce aus Andreas Scheuer und Jens Spahn

Warum nicht Deutschlands kompetentestes Dream-Team mal ranlassen? Der Ball ist rund, das Tor ist eckig und wer Geld hat, sollte es rauswerfen. Das wissen auch Andreas Scheuer und Jens Spahn, die deshalb keine Kosten und Mühen scheuen dürften, um den unliebsamen DFB finanziell auszubluten und dem deutschen Fußball so endlich einen Neuanfang zu ermöglichen.


3. Jürgen Klinsmann

Was spricht eigentlich dagegen, noch einmal Klinsi zu holen? Immerhin hat er uns unverhofft das Sommermärchen 2006 beschert und auch bei seinem Intermezzo bei Hertha BSC wusste er zu überzeugen. Ein weiterer Vorteil: Jürgen Klinsmann käme mit einem durchaus als kompetent geltenden Co-Trainer. Einem gewissen Joachim Löw.


4. Jürgen Klopp

Wir wissen selbst nicht, was dieser Name hier zu suchen hat, aber nachdem er immer wieder von Experten ins Spiel gebracht wird, bittesehr: Der 51-Jährige Jürgen Klopp aus Heiligkreuzsteinach im Odenwald hat mit Fußball eigentlich überhaupt nichts am Hut. Warum er immer wieder auf Top-Listen für die Löw-Nachfolge auftaucht, ist wahrscheinlich nicht nur uns ein Rätsel.


5. Mesut Özil

Einfach nur, um alle seine Hater zu provozieren, haben wir Mesut Özil in diese Liste aufgenommen. Aber wer weiß? Vielleicht wäre er ja genau der richtige für den Job? Kabinenbesuche von Erdogan inklusive.


6. Julian Nagelsmann

Viele sagen, Julian Nagelsmann sei noch zu jung. Wir sagen: Gebt der Jugend eine Chance!


7. Markus Lanz

Markus Lanz hat schon Thomas Gottschalk top ersetzt und stellt oft genau die richtigen Fragen. Auch in Interviews nach dem Abpfiff wäre er kaum zu schlagen – und niemals würde es einem Gentleman wie ihm in den Sinn kommen, an seinem eigenen Hodensack zu riechen.


8. Sie

Ja, genau Sie meinen wir! Seit Jahren mosern Sie an Jogi Löw herum. Jetzt machen Sie's doch mal besser!!!


dan, ssi, pfg; Fotos: Shutterstock (außer Taskforce: dpa & Lanz: ZDF)
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden
Powered by Blogger