Reklame

Der Postillon im Netz

Search Blog

Nur für Postillon-Unterstützer. Einloggen und den Postillon werbefrei genießen:

Mail Abo | Die neuesten Meldungen per Mail erhalten.

Copyright

Alle Texte auf stehen unter CC BY-NC-SA 3.0 DE (nicht-kommerziell)

Aus dem Archiv

Wissenschaft

5/cate4/Wissenschaft

Der Postillon LIVE - Tickets

Reklame

Panorama

5/cate5/Panorama

Newsticker

Freitag, 23. April 2021

Klinikpersonal würde Schauspielern gerne für ihren Mut applaudieren, hat aber leider VERFICKT NOCHMAL ZU VIEL ZU TUN!!!!!

Berlin (dpo) - Was für eine starke Aktion! Nachdem 53 Schauspieler gestern in einer koordinierten Aktion ironische Protestvideos gegen die Corona-Maßnahmen in Deutschland veröffentlicht haben, schlägt ihnen nun eine Welle der Dankbarkeit entgegen. Auch das Personal in zahlreichen Kliniken würde den mutigen Stars nur zu gerne applaudieren, hat aber leider VERFICKT NOCHMAL ZU VIEL ZU TUN!!!!

"Ja, wir hatten eigentlich überlegt, in einer bundesweiten Aktion das gesamte Klinikpersonal um 12 Uhr draußen zu versammeln und fünf Minuten lang diesen mutigen Schauspielern in ihren geschmackvoll eingerichteten Loftwohnungen zu applaudieren", erzählt Intensivmedizinerin Annika Berninger, während sie einen Corona-Patienten intubiert. "Aber dann haben wir gemerkt, dass wir FÜR SOWAS DANK DEUTSCHLANDWEIT ÜBER 5000 CORONAPATIENTEN AUF INTENSIVSTATION KEINE GOTTVERDAMMTE SEKUNDE ZEIT HABEN!!!"

Anstatt 53 gelangweilte Filmschauspieler zu beklatschen, die nur Wochen vor dem zu erwartenden Ende der Pandemie und den damit einhergehenden Corona-Maßnahmen ihre Stimme erheben, habe sich das Klinikpersonal daher dazu entschieden, das zu tun, was sie in den letzten 14 Monaten auch taten: FÜR VIEL ZU WENIG GELD UNTER VIEL ZU SCHLECHTEN BEDINGUNGEN MENSCHENLEBEN RETTEN, VERDAMMTE SCHEISSE!!!

ssi; Foto: Shutterstock
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden
Powered by Blogger