Reklame

Der Postillon im Netz

Search Blog

Nur für Postillon-Unterstützer. Einloggen und den Postillon werbefrei genießen:

Mail Abo | Die neuesten Meldungen per Mail erhalten.

Copyright

Alle Texte auf stehen unter CC BY-NC-SA 3.0 DE (nicht-kommerziell)

Aus dem Archiv

Wissenschaft

5/cate4/Wissenschaft

Der Postillon LIVE - Tickets

Reklame

Panorama

5/cate5/Panorama

Newsticker

Dienstag, 18. Mai 2021

Konnte Kaution problemlos mit Juwelen bezahlen: Grünes-Gewölbe-Einbrecher wieder auf freiem Fuß

Berlin, Dresden (dpo) - Anderthalb Jahre nach dem spektakulären Juwelendiebstahl im Grünen Gewölbe in Dresden ist es der Polizei gelungen, den letzten der mutmaßlichen Täter zu fassen. Abdul Majed R. ist inzwischen jedoch wieder auf freiem Fuß, nachdem er seine Kaution problemlos mit wertvollen Schmuckstücken bezahlen konnte.

"Die Kaution war mit 800.000 Euro aufgrund der Schwere der mutmaßlichen Tat ungewöhnlich hoch angesetzt", erklärte heute der zuständige Haftrichter. "Doch das war für den Beschuldigten kein Problem. Er bezahlte einfach mit ein paar juwelenbesetzten Schmuckstücken, die er gerade zufällig bei sich hatte. Sehr solvent, der junge Mann."

Tatsächlich musste sogar ein Gutachter eingeschaltet werden, um den Wert der Kleinode zu schätzen. Demnach handelte es sich bei den Schmuckstücken um historische Kunstgegenstände im Wert von mehreren Millionen Euro.

"Wir haben ihm dann die Differenz in Bar als Wechselgeld herausgegeben", so der Haftrichter. Anschließend habe man R. auf freien Fuß gesetzt.

Ob er wirklich in das Grüne Gewölbe eingebrochen ist, soll nun ermittelt werden.

pfg, ssi, dan
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden
Powered by Blogger