Reklame

Der Postillon im Netz

Search Blog

Nur für Postillon-Unterstützer. Einloggen und den Postillon werbefrei genießen:

Mail Abo | Die neuesten Meldungen per Mail erhalten.

Copyright

Alle Texte auf stehen unter CC BY-NC-SA 3.0 DE (nicht-kommerziell)

Aus dem Archiv

Wissenschaft

5/cate4/Wissenschaft

Der Postillon LIVE - Tickets

Reklame

Panorama

5/cate5/Panorama

Newsticker

Freitag, 28. Mai 2021

Entwarnung: "UFO-Sichtungen" in den USA waren lediglich Torschüsse des FC Schalke 04

Washington (dpo) Immer wieder wurden in der Vergangenheit vor der US-Atlantikküste unbekannte Flugobjekte gesichtet und vom Militär dokumentiert. Viele Menschen sahen das als Beweis für außerirdische Aktivitäten – doch nun geben offizielle Stellen Entwarnung: Bei den vermeintlichen UFOs habe es sich lediglich um erfolglose Torschüsse des FC Schalke 04 gehandelt.

"Das Rätsel ist endlich gelöst", erklärte ein Sprecher des Pentagon in Washington. "Es waren nicht etwa außerirdische Raumschiffe oder fliegende Untertassen, sondern 'Derbystar'-Fußbälle, die über den Atlantik flogen."

Auf die Lösung kam das Militär erst, nachdem eine computergestützte Fotoanalyse die Objekte eindeutig als deutsche Bundesligabälle identifizierte. Anschließend glich man die Daten und Uhrzeiten der Sichtungen sowie die Flugrichtungen der Bälle mit allen Spieltagen und Austragungsorten der Bundesligasaison 2020/21 ab und stellte fest: Immer, wenn Schalke spielte, wurden die vermeintlichen UFOs gesichtet.

Gefahr droht von den Bällen allerdings nicht – oder zumindest nicht mehr. "Wir haben auf den Rat mehrerer Experten hin je einen Torpfosten am nördlichsten und südlichsten Punkt der US-Atlantikküste aufgestellt", so der Militärsprecher. "Damit ist auch für die kommende Zweitligasaison sichergestellt, dass sämtliche Bälle von Schalke im Zweifelsfall das Festland der Vereinigten Staaten von Amerika verfehlen."

tla, dan
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden
Powered by Blogger